Vier Schwerverletzte bei Unfall

Die Feuerwehr barg zwei der vier Verletzten aus dem Fahrzeugwrack. Die anderen beiden konnten sich selbst befreien. Foto: Feuerwehr

17-jährige Fahranfängerin prallte gegen einen Baum

Alleinbeteiligt gegen Baum - Vier Schwerverletzte

Gilten. Am Montagnachmittag gegen 15.13 Uhr ereignete sich auf der K 107 zwischen Nienhagen und Gilten ein Verkehrsunfall, bei dem alle vier Insassen schwer verletzt wurden. Die 17-jährige Fahrerin (Begleitendes Fahren) eines Mercedes kam aus Unachtsamkeit mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Bei Eintreffen der Polizei schlugen Flammen aus dem Bereich des hinteren, rechten Radkastens. Die Beamten übergaben den eigenen Feuerlöscher an einen Feuerwehrmann und kümmerten sich um die zwei Personen, die sich auf dem Beifahrersitz und hinten rechts
befanden. Sowohl die Beifahrerin (41) als auch der Insasse (14) konnten sich nicht aus eigener Kraft befreien und mussten mit schwerem Gerät durch die Feuerwehr befreit werden. Die Fahrerin und der 15-jährige Insasse hinten links hatten bereits das Fahrzeug verlassen können. Zur Versorgung und zum Transport der Verletzten in Krankenhäuser benötigten die Rettungskräfte einen Notarzt, vier
Rettungswagen und zwei Rettungshubschrauber. Die Fahrbahn
war für eineinhalb Stunden voll gesperrt. An der Unfallstelle wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen und weitere Aufräumarbeiten durchgeführt. Die Feuerwehren Gilten, Nienhagen und Schwarmstedt waren mit 31 Kameraden und acht Fahrzeugen an der Einsatzstelle.