Volles Haus beim CDU-Bürgerstammtisch

Der Clubraum in Plesses Gasthaus war gut gefült.

Prall gefüllter Clubraum im Plesses Gasthof

Buchholz. Im prall gefüllten Clubraum von Plesses Gasthof fand kürzlich der CDU-Bürgerstammtisch des CDU-Ortsverbandes Buchholz/Marklendorf statt. Mit dabei waren auch die CDU-Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper und Hendrik Rump als Vorsitzender der Samtgemeinde-CDU und Kreistagsabgeordneter.
Eines der Hauptanliegen der Bürger der Gemeinde bei diesem Stammtisch war der Marklendorfer Mühlenweg, der sich in einem äußerst maroden Zustand befindet. Die jährlichen Ausbesserungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an dem Mühlenweg zeigen zunehmend weniger Wirkung und verbessern den Zustand lediglich kurzfristig und nicht nachhaltig. Diskutiert wurde in dieser Sache über die stetig wachsende Gefährdung sämtlicher Verkehrsteilnehmer, die den Mühlenweg nutzen, aber vor allem auch über verschiedene Lösungsansätze, wie zum einen der Verkehr beruhigt und zum anderen der Mühlenweg nachhaltig und kosteneffizient grundsaniert beziehungsweise ausgebaut werden kann.
So sprach Rump von sogenannten „Schlafenden Polizisten“, die auf die Fahrbahn montiert werden können, sodass Autofahrer zum Abbremsen gezwungen werden. Das stellt eine schnell umsetzbare und kostengünstige Lösung zur Verkehrsberuhigung dar. Zur Sanierung des viel befahrenen Mühlenweges kam von einer Bürgerin die Anregung zur Auspflasterung der Seitenstreifen. Weitere Beispiele für gut ausgebaute überörtliche Verbindungswege wurden von Joachim Plesse, dem Vorsitzenden der CDU Buchholz/Marklendorf vorgestellt.
Aus diesem Bürgerstammtisch entstand ein Antrag an die Samtgemeinde-Verwaltung, sich dem Thema „Marklendorfer Mühlenweg“ intensiv zu widmen. Ausgestattet mit vielen Vorschlägen zur Verbesserung der Situation in Bezug auf Ausbau, Sanierung und Verkehrsberuhigung des Mühlenwegs wurde ein entsprechender Antrag von Henrik Rump formuliert und eingebracht.
Einen ausführlichen Part übernahm Henrik Rump als Experte zum Thema  Schutzgebietsausweisung. Hier gab er einen ausführlichen Bericht über den Stand der Verhandlungen in den Ausschüssen im Kreistag. Als Hauptziele nannte Rump die Ausweisung eines kleinen Naturschutzgebietes sowie die Ausweisung eines großen Landschaftsschutzgebietes, um möglichst den Landwirten die Bewirtschaftung der entsprechenden Flächen weiterhin zu ermöglichen.
Der nächste und damit letzte CDU-Bürgerstammtisch für das Jahr 2018 findet am Sonntag,
25. November, statt. Nähere Informationen erfolgen rechtzeitig. Die CDU Buchholz/Marklendorf freut sich auf viele Teilnehmer und gute Gespräche.