„Wir sind weiterhin für Sie da"

Verena Baden (von links), Lena Heß und Margitte Petersen beraten jetzt telefonisch.

Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft im Heidekreis

Heidekreis. Die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft und die Geschäftsstelle des Überbetrieblichen Verbundes Familie & Beruf  sind weiterhin für alle, die sie brauchen, da!
Die derzeitige Situation stellt alle vor große Herausforderungen. Aber auch in dieser Zeit stehen die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft sowie die Geschäftsstelle des Überbetrieblichen Verbundes Familie & Beruf für Fragen und Informationen oder Terminvereinbarungen für Beratungsgespräche per Mail oder Telefon unter (0 51 91) 97 06 12 zur Verfügung. Zwar kann das Seminarangebot aufgrund der aktuellen Situation nicht in gewohnter Weise durchgeführt werden, aber dennoch lässt die Koostelle die Frauen im Heidekreis mit ihren Fragen zu beruflicher Um- oder Neuorientierung nicht allein. Und auch Mitgliedsbetriebe des ÜBV oder andere Interessierte können sich bei Fragen zu einer Mitgliedschaft, Informationen zum FaMi- Siegel, konkreten Themenwünschen für zukünftige Veranstaltungen oder auch anderen Anliegen jederzeit gerne an die Geschäftsstelle wenden.
Das Familienleben bestmöglich mit dem Beruf zu vereinbaren, gehört mittlerweile zur Lebensplanung der meisten Familien. Das berufliche Comeback nach einer Phase der familienbedingten Berufsunterbrechung ist jedoch nicht immer einfach. Selbst der zeitnahe Wiedereinstieg nach der Elternzeit garantiert häufig keine reibungslose Rückkehr in den Beruf. Die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft ist seit über 20 Jahren eine anerkannte Beratungsstelle zur beruflichen und betrieblichen Förderung von Frauen im Heidekreis. Eine ihrer Kernaufgaben ist die Beratung von Frauen zu Fragen des beruflichen Wiedereinstiegs, dabei sind die Themen einer Beratung vielfältig und sehr individuell. Die Koordinierungsstelle berät Berufsrückkehrerinnen, Beschäftigte in der Elternzeit und berufstätige Frauen, die sich neu orientieren wollen oder sich über ihre Möglichkeiten nach der Elternzeit oder der Pflege von Angehörigen informieren möchten.