Wohnmobil brennt aus

Das Wohnmobil brannte völlig aus. Foto: Feuerwehr

Einsatz der Feuerwehren Buchholz und Marklendorf

Marklendorf. In den späten Abendstunden des Reformationstages brannte ein Wohnmobil in der Nähe von Marklendorf. Die alarmierten Feuerwehren konnten das Feuer schnell löschen.
Um kurz nach 23.30 Uhr wurde die Feuerwehr Marklendorf zum Brand eines Wohnmobils, Nähe Ortseingang, an der Bundesstraße 214 gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Wohnmobil bereits in Vollbrand. Unverzüglich ging ein Trupp gegen die Flammen vor. Nachdem das Objekt runtergekühlt war, wurde die weitere Brandbekämpfung mit Schaum fortgesetzt, um die letzten Glutnester zu ersticken. Mithilfe einer Wärmebildkamera wurde im Anschluss der Erfolg der Löscharbeiten kontrolliert. Um ausreichend Wasser an der Einsatzstelle vorrätig zu haben, wurde die Feuerwehr Buchholz/ Aller nachalarmiert. Während der Brandbekämpfung konnte eine Gasflasche aus dem Wohnmobil geborgen werden. Eingesetzt wurden insgesamt zwei Trupps unter Atemschutz. Gemeindebrandmeister Detlef Röhm machte sich ein Bild der Löscharbeiten, die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.