Würdigung der Ehrenamtlichen findet großen Anklang

Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs (v. r.) überreicht die Uhle-Hof-Scheibe 2013 an die Sieger Annika Graubohm, Jörg Koch und Thomas Witte vom Schützenverein Felsenkeller Grindau von 1923 e.V. Foto: B. Stache
 
Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs (links) begrüßt zum „Tag der ehrenamtlich Tätigen“ im Uhle-Hof. Foto: B. Stache

Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs überreicht Uhle-Hof-Scheibe 2013

Schwarmstedt (st). Andreas Dierking, erster Vorsitzender des Schützenverein Felsenkeller Grindau, hatte am Mittwochabend doppelten Grund zur Freude: Er war mit einer Abordnung zum „Tag der ehrenamtlich Tätigen“ in den Uhle-Hof eingeladen worden. Im Rahmen einer Feier, zu der 98 Vereine und die Samtgemeinderatsmitglieder angeschrieben wurden, würdigte Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs die vielfältige und ehrenamtlich geleistete Arbeit in den Vereinen und Verbänden. „Dies ist eine wunderbare Gelegenheit, damit wir uns als Samtgemeinde bei Ihnen für Ihr Engagement bedanken“, erklärte Gehrs in seiner Begrüßung und unterstrich die Vielfältigkeit und Bedeutung des Ehrenamtes in der Samtgemeinde. Er erwähnte unter anderem die Seniorenbegleitung, die Hausaufgabenhilfe, die Hospizarbeit, aber auch die zahlreichen Sport- und Schützenvereine sowie die Freiwillige Feuerwehr mit ihrer „Pflichtaufgabe, die wir gar nicht ohne die vielen Ehrenamtlichen erledigen könnten“. Es sei derzeit zwar immer noch möglich, viele für ein Ehrenamt zu begeistern, es werde aber zunehmend schwieriger, so Björn Gehrs. Um diesem Trend entgegenzuwirken, wurde seitens der Samtgemeinde reagiert: „Wir haben eine zentrale Anlaufstelle für das Ehrenamt im Rathaus eingerichtet“, berichtete der Samtgemeindedirektor und stellte die beiden Ansprechpartner der „Anlaufstelle Ehrenamt und Freiwilligenbörse Schwarmstedt“ Martina Stasko und Jörg Zöllner vor. Vereine, die Arbeit für Freiwillige anbieten, und Menschen, die eine ehrenamtliche Arbeit suchen, finden unter der Internetadresse „www.freiwilligenboerse-schwarmstedt.de“ alle weiteren Informationen und Kontaktdaten. Im Uhle-Hof war ein Infostand der Anlaufstelle Ehrenamt aufgebaut, an dem auch ein Flyer „Suchen, finden, Mitmachen!“ der Freiwilligenbörse auslag. Einen zweiten Grund zur Freude hatte Andreas Dierking bei der anschließenden Siegerehrung: Beim Wettbewerb zum Ausschießen der Uhle-Hof-Scheibe 2013 hatten Mitglieder seines Grindauer Schützenvereins die drei besten Ergebnisse erzielt. Auf Platz eins kam mit einem Gesamtteiler von 26,4 Annika Graubohm (Einzelteiler 14,4 und 12), Jörg Koch belegte mit Einzelteiler 19 und 23 den zweiten Platz, gefolgt von Thomas Witte mit einem Gesamtteiler von 46,7 (32,7 und 14). „Ich bin stolz auf meine Schützenschwester und Schützenbrüder“, erklärte Vereinsvorsitzender Dierking. Der Sieg wurde am späteren Abend mit einem dreifach „Gut Schuss“ gebührend gefeiert. Die Veranstaltung im Uhle-Hof wurde vom Lindwedeler Chor „Sing for fun“ musikalisch eingerahmt. Leiterin Sarah Hudson-Williams-Kohlmeier präsentierte mit 16 Chordamen unter anderem das Spiritual „I´ve got peace like a river“ sowie das Heidelied „Lass mich singen von der Weite“. Als begeistert geforderte Zugabe sangen die engagierten Damen den Song „Heaven“. Björn Gehrs machte am Abend Werbung für den Chor, der momentan aus 21 Frauen und einem Mann besteht: „Die Damen sind noch auf der Suche nach Herren“, lautete sein zweideutiger Appell, der bei den Gästen Begeisterung auslöste. „Wir proben dienstags um 20 Uhr in der Alten Schule in Lindwedel“, informierte die Chorleiterin. Nach dem offiziellen Teil vergnügten sich die ehrenamtlichen Besucher und Offiziellen noch bei Speis und Trank: Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Gilten hatten das Grillen übernommen, auch die Feuerwehrfrau Annika Lojack stand ihren Mann am Grill. Die Schwarmstedter Samtgemeinderatsmitglieder schenkten fleißig aus und verwöhnten die Gäste am Tresen. Björn Gehrs nutzte den Abend, um auf den Veranstaltungskalender der Samtgemeinde Schwarmstedt hinzuweisen, der seit Kurzem unter www.schwarmstedt.de (Aktuelles) abrufbar ist.