Zwei Einsätze innerhalb weniger Stunden

Beim Brand des Pkw-Anhängers kamen keine Personen zu schaden. Foto: Feuerwehr

Einsätze für die Feuerwehren der Samtgemeinde Schwarmstedt

Schwarmstedt. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am frühen Donnerstagabend, 29. August, in Buchholz/Aller ein PKW-Anhänger in Brand. Personen kamen glücklicherweise nicht zu schaden. Etwa 18.30 Uhr wurden die Feuerwehren Buchholz/Aller und Schwarmstedt in die Straße „An der Autobahn“ zu einem PKW-Brand alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein PKW-Anhänger beladen mit Motorrädern und diverser Campingausrüstung in Vollbrand, das Fahrzeug konnte rechtzeitig abgekoppelt werden. Auch eine Grasfläche in der Nähe des abgestellten Anhängers stand in Flammen. Mehrere Trupps gingen unter Atemschutz vor und bekämpften das Feuer. Hierbei wurde auch Schaummittel eingesetzt, um die letzten Glutnester zu ersticken. Besondere Vorsicht war geboten, da sich auf dem brennenden Anhänger unter anderem eine Gasflasche befand. Neben den genannten Feuerwehren war auch die Polizei vor Ort.
Am Freitagmorgen, etwa 8 Uhr, kam es zu einem weiteren Einsatz für die Feuerwehren Buchholz/Aller und Schwarmstedt. Auf der Bundesstraße 214 zwischen Schwarmstedt und Buchholz/Aller war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Leider war beim Eintreffen der Feuerwehren der Fahrer bereits verstorben. Nachdem auch der Notarzt vor Ort war, konnte die Person über das Heck geborgen werden. Für die Bergungsarbeiten wurde die Bundesstraße kurzzeitig gesperrt. Neben den genannten Feuerwehren waren ebenfalls die Johanniter Unfallhilfe und die Polizei vor Ort.