Zwölf neue Auszubildende beim Heidekreis

Die neuen Auszubildenden beim Heidekreis: Tom Lehmkuhl (von links), Liane Matthies, Judy Stiesch, Jasmin Hestermann, Tamara Wollenschläger, Marie Luisa Riggers, Landrat Manfred Ostermann, Saskia Tschense, Ann Kathrin Gebhardt, Nico Lenz, Kai Bartens, Paul Zech und Sophie Dohmeyer.
Heidekreis. Am 1. August begann für vier Männer und acht Frauen die dreijährige Ausbildung beziehungsweise das dreijährige duale Studium beim Heidekreis. Nach einer herzlichen Be-grüßung durch Landrat Manfred Ostermann, dem Fachbereichsleiter Service und Finanzen Andreas Pütz, dem Ausbildungsleiter Henning Bothe, der Personalratsvorsitzenden Sabine Dwenger, der Schwerbehindertenvertreterin Anette Bruns sowie der Jugend- und Auszubildendenvertreterin Lisa-Marie Schwarzbach, erfolgten zunächst die Verpflichtungen und beamtenrechtlichen Ernennungen mit Vereidigung. Anschließend erhielten „die Neuen“ einen Überblick über die Aufgabenvielfalt einer Landkreisverwaltung und über den Ablauf ihrer Ausbildung beziehungsweise ihres Studiums. Hierzu wurden sie mit Materialboxen ausgestattet. Anschließend fand ein Treffen mit den Paten zum gegenseitigen Austausch und Kennenlernen statt.
Am Tag darauf erfolgte ein Teambuilding-Workshop zum Thema Gender-Mainstreaming. Ein Informationstag mit der Jugend- und Ausbildungsvertretung rundeten die Einführungstage ab. Im Rahmen von Führungen durch die Verwaltungsgebäude in Bad Fallingbostel sowie einer Rallye durch das Kreishaus Soltau lernten die neuen Auszubildenden verschiedene Fachbereiche und Fachgruppen sowie viele Mitarbeiter der Kreisverwaltung kennen.
Paul Zech wird als Auszubildender für den Beruf des Straßenwärters in der Kreisstraßenmeisterei des Heidekreises eingesetzt und wird das Bau-ABC Rostrup/ABZ Mellendorf sowie die Beufsbildende Schule Cadenberge besuchen. Ann-Kathrin Gebhardt wird als duale Studentin im Bereich Soziale Arbeit mit den Aufgaben der Fachbereiche Soziales, Gesundheit sowie Kinder, Jugend, Familie vertraut gemacht und an den theoretischen Unterrichtseinheiten an der Berufs-akademie Lüneburg teilnehmen. Sophie Dohmeyer, Jasmin Hestermann, Tom Lehmkuhl, Judy Stiesch und Tamara Wollenschläger werden zu Verwaltungsfachangestellten ausgebildet und besuchen ab Dienstag, 6. August, den ersten theoretischen Lehrgang am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Hannover. Die praktische Ausbildung in den verschiedenen Organisationseinheiten der Kreisverwaltung beginnt ab Mitte September. Ergänzend erfolgt ein blockweiser Besuch der Berufsbildenden Schulen Walsrode.
Kai Bartens, Nico Lenz, Liane Matthies, Marie Luise Riggers und Saskia Tschense absolvieren das Studium zum Bachelor of Arts im Studiengang Allgemeine Verwaltung. Zunächst bis März 2020 werden sie an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen fachtheoretische Inhalte erlernen.