A- und B-Jugend-Turnier in Lindwedel

Fußballjugend streitet heute und morgen um Plätze

Lindwedel. Für den richtigen Appetithappen auf die Endspiele in Brasilien sorgt die Jugendsparte des SV Lindwedel/Hope. Die Vorspeise für das kleine Finale in Brasilia servieren die A-Jugendlichen am Sonnabend, 12. Juli, ab 13.30 Uhr. Es haben sich zehn Mannschaften angemeldet. Die Bezirksliga Hannover wird durch den FC Wunstorf vertreten. Aus den Kreisligen der Region Hannover kommen der OSV Hannover sowie der Mellendorfer TV. Die JSG Herzogenstadt Celle repräsentiert die Kreisliga Celle und aus der 1. KK der Region Hannover kommen der TSV Haimar/Dolgen, die JSG Wedemark, Sparta Langenhagen, BG Elze, die SG 74 Hannover sowie die A-Jugend des Gastgebers. Den Finaltag in Rio eröffnen dann die B-Jugendlichen mit ihrem Turnier am Sonntag, 13. Juli, ebenfalls ab 13.30 Uhr. Hier verspricht das hochklassige Teilnehmerfeld sehr guten Jugendfußball. Die Mannschaften aus der Bezirksliga Lüneburg, die JSG Leinetal, JSG Herzogenstadt Celle sowie die SG Südheide sowie drei Mannschaften aus den Kreisligen der Region Hannover, TuS Davenstedt, TSV Godshorn und SV Lindwedel/Hope I stehen für erstklassigen Jugendfußball. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch die auch nicht chancenlosen Mannschaften von BG Elze, dem TuS Mecklenheide und der zweiten Mannschaft des Gastgebers, alle aus der 1. KK der Region Hannover.
Die Turniere sind für alle fußballbegeisterten der Umgebung ein „Muss“. Denn hier stellen sich die talentierten Jugendspieler der Region vor und man kann in Lindwedel schon sehen, wie sich die Herrenmannschaften in den nächsten Jahren aufstellen werden. Einen besseren Einstand in das WM-Endspiel-Wochenende kann es für echte Fußballer gar nicht geben. Und in Lindwedel werden deutsche Mannschaften in den Finalspielen stehen, genau wie die deutsche Nationalmannschaft in Brasilien. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei und die Speisen und Getränke werden zu volkstümlichen Preisen angeboten.