Ärgerliche Derbyniederlage

SVN Buchholz unterlag Lindwedel-Hope

Buchholz. Der SVN Buchholz unterlag am vergangenen Sonntag dem SV Lindwedel-Hope im Derby mit 1:3. Die Anfangsphase der Partie verschlief der SVN komplett und lag bereits nach 10 Minuten mit 0:2 hinten. Erst nach 30 Minuten fanden die Buchholzer langsam ins Spiel und konnten froh sein zu diesem Zeitpunkt nicht schon deutlicher zurück zu liegen. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der SVN von seiner besseren Seite. Die Zweikämpfe wurden angenommen und im Offensivspiel zahlreiche Chancen herausgespielt. Folge des druckvolleren Spiels war der Anschlusstreffer von Timo Fleißner zum 1:2. Damit wollten sich die Buchholzer aber nicht zufrieden geben und erhöhten erneut den Druck auf das gegnerische Gehäuse. Mehrere gute Möglichkeiten zum Ausgleich blieben aber ungenutzt. Nach einer Standardsituation für den SVN, bei der die Buchholzer weit aufgerückt waren, konnten die Lindwedeler einen ihrer gefährlichen Konter setzen und durch Robin Jacob zum 3:1 vollenden. In den letzten zehn Minuten versuchten die Buchholzer nochmal alles und hatten sogar den Torschrei zum erneuten Anschlusstreffer auf den Lippen. Aber ein Kopfball von Hekim Colpan, der durch einen gegnerischen Spieler erst hinter der Linie geklärt wurde, wurde vom Unparteiischen nicht als Tor gewertet. So blieb es bei einer Heimniederlage, die bei entschlossenerem Auftreten in der ersten Halbzeit zu verhindern gewesen wäre.
Vorschau: Die nächste Partie findet aufgrund des spielfreien Osterwochenendes erst Sonntag, den 15. April 2012 statt. Der SVN Buchholz tritt bei der dritten Mannschaft von Germania Walsrode an. Anpfiff ist bereits um 13 Uhr.