Auch im vierten Saisonspiel

Adrian Perez Palomeres war mit 25 Punkten ein Lichtblick in Schwarmstedter Spiel.

Monkeys bleiben in der Bezirksliga sieglos

Schwarmstedt. Die Basketballer der MTV Schwarmstedt Monkeys konnten auch im vierten Saisonspiel in der Bezirksliga Hannover West keinen Sieg erzielen. Im Auswärtsspiel gegen den SV Ahlem war nach einem unterirdischen zweiten Viertel nichts mehr zu holen. Endstand 83:63 für den SV Ahlem. Aufgrund von Verletzungen und anderen Terminen reiste Schwarmstedt nur mit einer Rumpftruppe aus sieben Spielern an. Darunter auch Spielertrainer Hannes Philipp und Flügelflitzer Fabio Göbel, welcher mit einem verstauchten Finger einen erheblichen Trainingsrückstand aufweist. Unter diesen ungünstigen Voraussetzungen schlugen sich die jungen Schwarmstedter jedoch nicht schlecht und boten den physischen „Ahlem Globetrotters“ die Stirn. Trotz häufiger Unkonzentriertheit und der steigernden Erschöpfung hätte es ein durchaus interessantes Aufeinandertreffen gegeben, wäre da nicht das miserable zweite Viertel gewesen. Hier gingen die Gäste mit einer Viertelbilanz von 22:6 zu Gunsten Ahlems unter. Sechs Punkte in einem Viertel sind der absolute Negativrekord für den MTV. Selbst die einfachsten Würfe wollten nicht in den Korb fallen. Ein positiver Aspekt der Monkeys blieb Adiran Perez mit starken 25 Punkten. Insgesamt ist der Sieg vom SV Ahlem auch in dieser Höhe absolut verdient; die Mannschaft überzeugte mit schönen Teambasketball, einer geschlossenen Verteidigung und einem überragenden Dreierschützen in Isi Yaldiz (fünf erfolgreiche Dreipunktewürfe).
Die Möglichkeit für eine konstantere Leistung haben die MTV Monkeys am 8. Dezember um 19 Uhr in der KGS-Sporthalle Schwarmstedt, die Hannover Dragons sind zu Gast.
Zum Abschluss das Scoreboard (Punkte in Klammern): Adrian Perez Palomeres (25 Punkte), Leo Stolz (16 Punkte), Lukas Fischer (acht Punkte), Oliver Schulz (sieben Punkte), Matthias T. Schulz (vier Punkte), Hannes Philipp (drei Punkte), Fabio Göbel.