Bestes Monkey-Spiel der Saison

Die starke Leistung von Alexander Felmberg macht Mut auf den lang ersehnten Monkeys-Sieg.

Herzschlagfinale beim Basketball in Schwarmstedt

Am vergangenen Samstag war in der KGS-Sporthalle Schwarmstedt alles für ein Sportspektakel in der Bezirksliga hergerichtet. Die MTV-Schwarmstedt-Monkeys empfingen den Tabellennachbarn vom TSV Stelingen. Mehr als 80 Heimfans waren fest entschlossen den MTV zum Sieg zu peitschen. Diese wurden Zeuge vom wohlmöglich besten Monkey-Spiel der Saison, definitiv aber vom spannendsten.
Ab dem Anpfiff bot sich ein atemberaubendes Spiel auf beiden Seiten. Eine Führung hielt nicht lange an, das Spiel war geprägt von unterschiedlich starken Phasen der beiden Teams. Die Gäste aus Stelingen wussten im Angriff mit ihrem erfahrenen Big Men Stauch zu überzeugen.
Doch die jungen Monkeys hielten dagegen und konnten sich eine konstantere Führung erspielen. Diese hielt bis kurz vor Schluss, doch dann folgte noch ein letzter starker Run der erfahrenen Gäste. 63:65 zeigte die Anzeigetafel noch acht Sekunden vor Schluss. Statt auf den Ausgleich zu setzten, übernahm Alexander Felmberg die Verantwortung und streute unter dröhnendem Lärm der Zuschauer einen erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf ein. Ein riesen Jubel brach auf Tribüne und MTV-Bank aus. Doch die Rechnung wurde ohne TSV Kapitän J. Schmitz gemacht. Dieser blieb eiskalt und konnte noch einen Mitteldistanz Wurf in der letzten Sekunden zum 67:66-Endstand verwandeln. Grenzenloser Jubel bei den Gästen, hängende Köpfe bei den Monkeys. Doch so sehr die schon zweite Niederlage dieser Art (nach dem Hinspiel bei den Linden Dudes) schmerzt, so viel Positives kann man aus dem Spiel ziehen. Die hohe Vielseitigkeit im Angriff erinnerte an die dominante Aufsstiegssaison. Alle Spieler zeigten unermüdlichen Willen und Einsatz. In den dramatischen Schlussminuten hatte jeder Spieler den Mut das Heft in die Hand zunehmen, was bei so einem jungen Team sehr bemerkenswert ist. Kein Grund also den Kopf in den Sand zu stecken.
Weitere Chance auf Besserung haben die Monkeys bereits am kommenden Sonnabend, 9. März, beim Heimspiel um 19 Uhr gegen den SV Ahlem.
Zum Abschluss das Scoreboard (Punkte in Klammern): Alexander Felmberg (14), Lukas Fischer (14), Leo Stolz (12), Matthias Theodor Schulz (9), Adrian Perez Palomares (8), Oliver Schulz (7), Tobias Burkhardt (2), Kai Arndt und Benjamin Lau.