Erstes Springturnier auf Sand

RFV ist mit den eigenen Reitern zufrieden

Essel. Das diesjährige Springturnier des Reit- und Fahrverein Aller-Leine fand am vergangenen Wochenende zum ersten Mal auf Sand statt. Die Veranstalter strahlten mit der Sonne um die Wette, soviel Lob gab es für den im Sommer neu gebauten Platz.
Natürlich dachten einige wehmütigan den alten Rasenplatz zurück, aber der Schritt in die Zukunft wurde mit dem neuen Sandplatz geebnet. Durch die Coronavorschriften entstand ein neues Konzept. Ab sofort werden Dressur- und Springturnier getrennt stattfinden. Eins im Frühjahr und eins im Herbst. Seit Beginn von Corona waren zum ersten Mal wieder Zuschauer zugelassen. Viele fanden den Weg auf die Reitanlage in Essel. Sie genossen bei Bratwurst und Pommes, Brötchen, selbstgemachtem Kuchen sowie einem leckeren Getränk zum Beispiel aus der Cocktailbar den tollen Sport, der ihnen geboten wurde.
Lokalmatadorin und zweite Vorsitzende Svenja Rittmeyer und ihr Pferd Vario Limited Edition sicherten sich gleich zwei Siege sowohl im Stilspringen A*, als auch im Stilspringen
A**. Vereinskameradin Laura Kursawe und ihre Stute Blind Date
belegten im A** und im L-Springen jeweils den dritten Platz. Im A** mit steigenden Anforderungen kamen sie auf den sechsten Platz. Lena Peters und Mira LP sicherten sich den vierten Platz in der Springpferdeprüfung Kl. A*. Weitere Ergebnisse und Erfolge können unter " Equiscore "
eingesehen werden.