MTV Schwarmstedt Gerätturnen

Stolz präsentieren die Turnerinnen vom MTV Schwarmstedt ihre Urkunden.

Erfolgreiche und Spaßige Vereinsmeisterschaft

Schwarmstedt. Am vergangenen Sonnabend, 30. Juni, fand in der Schwarmstedter Turnhalle die diesjährige Vereinsmeisterschaft der Gerätturnerinnen statt. Vielen auch bekannt als die „Sonntagskinder“. 15 Turnerinnen im Alter von fünf bis 13 Jahren hatten sich fleißig auf einen schönen Wahlwettkampf vorbereitet und konnten dann hierbei in vier verschiedenen Wettkampfklassen starten. An allen vier Geräten haben die Turnerinnen ihr Bestes gegeben und wurden auch nicht durch die beiden fleißigen Kampfrichter, Vivien Brackmann und Lena Schneider, aus dem Konzept gebracht, obwohl es für die meisten der Kleinen Turnküken der erste Wettkampf war.
Im Wettkampf der Jüngsten starteten drei Turnerinnen, die an allen vier Geräten von P1 bis P5 wählen konnten. Hierbei belegte Luise Thiele den ersten Platz, Nicola Dzieciatkowski den zweiten Platz und Julia Mundt einen tollen dritten Platz. Dabei muss aber auch erwähnt sein, dass alle drei Turnerinnen nicht einen ganzen Punkt bei den Endergebnissen auseinander waren.
Im Wettkampf Nummer zwei Jahrgang 2005/2004 gingen auch drei Turnerinnen an den Start, hier belegte Vivien Heppe den ersten Platz, Lizzy Schiek den zweiten Platz und Luka Franzen einen dritten Platz. Wettkampf Nummer drei Jahrgang 2003 bis 2001 war etwas stärker besetzt mit sechs Turnerinnen. Hier belegte Alexa Obenauer den ersten Platz, den zweiten Platz erlangte Paula Franzen, den dritten Platz Gwendolin Mücke, den etwas unbeliebten vierten Platz Hanna Lippert, den fünften Platz erkämpfte sich Felina Rinne und den sechsten Platz mit nur 0,1 Punkten Unterschied Clara Wirtz.
Im letzten Wettkampf der etwas älteren Turnerinnen Jahrgang 2000 und 1999 belegte den ersten Platz Leah Backsmann, den zweiten Platz Lousia Klingberg und den dritten Platz Anna Blanke. Außerdem gab es noch zusätzlich zu diesem „normalen“ Wettkampf einen kleinen Fitnesswettbewerb, bei dem vor allem der Spaß und die Freude an der Bewegung im Vordergrund standen. Dabei gab es 25 Starterinnen und Starter die bei sechs verschiedensten Disziplinen ihr Können oder manchmal eher ihr Geschick präsentierten.
Im Anschluss an diese beiden Wettbewerbe zeigten die Mädchen, die zum ersten Mal beim Niedersächsischen Landesturnfest in Osnabrück in einer neuen Wettkampfart, dem TeamGym, starten wollen ihre Übung am Boden. Diese wurde von dem Publikum auch mit sehr viel Applaus bewertet. Nach diesem gelungenen Wettkampf gingen alle Turnerinnen zufrieden mit ihren Urkunden, Medaillen oder sogar Pokalen nach Haus. Auch die Trainerin Katrin Sonntag war sehr zufrieden mit dem Ablauf und den vielen helfenden Händen bei Cafeteria, HotDogs oder der Tombola, so dass sie sich schon auf noch viele schöne Vereinsmeisterschaften in den nächsten Jahren freut.