Neuer Vorstand gewählt

Der neue Vorstand des RFV Aller-Leine: Jule Schatkowski, Carsten Schütze, Wiebke Heidbrink, Miriam Schubert, Sandra Magliani, Svenja Rittmeyer, Anna Lindenau, Manuela Lehmann, Thilo Wiedemann und Natalie Sawinski.
 
Der scheidende Veriensvorsitzende des RFV Aller-Leine, Björn Wilke, und seine Nachfolgerin Dr. Miriam Schubert .

RFV Aller-Leine will Flutopfern helfen

Essel. Zahlreiche Mitglieder folgten der Einladung des Vorstandes zur Jahreshauptversammlung. Da unter Coronabedingungen geladen werden musste, wurde die Veranstaltung in das größere Schützenhaus in Essel verlegt. Der scheidende Vorsitzende Björn Wilke eröffnete die Veranstaltung und begrüßte alle Anwesenden. Dann übernahm Miriam Schubert das Wort. Sie legte in anschaulichen Tabellen den Kassenbericht 2020 da.
Sehr positiv waren hier die schwarzen Zahlen zu nennen, die der Verein durch die zwei Dressurturniere trotz Coronapandemie erwirtschaften konnte.
Dadurch konnten neue Anschaffungen vorgenommen werden. Unter anderem wurden die alten Halogenstrahler in der Reithalle gegen neue LED-Lampen ausgetauscht, diese sind deutlich energieeffizienter. Ebenfalls konnte ein vereinseigener Kleintraktor zum Schleppen der Böden angeschafft werden. Durch die freiwilligen Helfer, die den Traktor fahren können, spart sich der Verein in Zukunft Kosten durch externe Arbeitskräfte. Im letzten Viertel des Jahres 2020 wurde es noch einmal spannend und zeitintensiv für den Vorstand des Reitvereins, so Miriam Schubert. Es bestand die Möglichkeit Förderungsgelder für Sportstätten vom Sportbund zu erhalten. Hierzu mussten aufwendige Anträge und Formulare ausgefüllt werden. Aber es sollte klappen und ein neuer großer Sandreitplatz konnte mit Hilfe des Platzbauers Reitplatzbau Schmidt möglich gemacht werden. Mittlerweile ist er im Bau.
Zum ersten großen Springturnier des Reitverein Aller-Leine auf Sand vom 25. bis 26. September wird er seine Premiere feiern. Dann übernahm Svenja Rittmeyer das Wort. Sie berichtete, das die 100-jährige Feier des Vereins und die 20-jährige Feier der Reitanlage Essel nicht vergessen worden sind. Durch die Coronapandemie sei eine Planung jedoch sehr schwierig. Wer sich einbringen möchte und auch mögliche Vorschläge für Programmpunkte hat, kann sich sehr gerne an sie oder den Rest des Vorstandes wenden.
Anschließend folgten die Programmpunkte Entlastung des Vorstandes und Neuwahlen.
Björn Wilke verließ diesen nach neun Jahren Amtszeit, davon sechs Jahre als erster Vorsitzender. Als neue erste Vorsitzende wurde Dr. Miriam Schubert einstimmig gewählt.
Sie bedankte sich bei Björn Wilke, er habe eine tolle Arbeit geleistet und dem Verein vor allem im EDV-Bereich einen enormen Schub geben können, der die Arbeit in Zukunft in vielen Bereichen stark erleichtern wird.
Als zweiteVorsitzende wurde Svenja Rittmeyer gewählt. Sandra Magliani wurde zum Schriftwart gewählt. Neuer erster Anlagenwart ist Thilo Wiedemann. Pressewartin bleibt Wiebke Heidbrink und Natalie Sawinski, die den Jugendwartposten bislang kommissarisch übernommen hatte, übernimmt ihn nun fest. Zum Abschluss der Veranstaltung unter Punkt Verschiedenes wurde eine Sache angesprochen, die vielen Mitgliedern des Vereins sehr nahe geht: Die Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz. Schnell wurde deutlich, dass man hier mit Heu und Stroh, Sachspenden und Geldspenden helfen möchte. Mittlerweile gibt es ein Konzept. Wer die betroffenen Reitanlagen und Betriebe unterstützen möchte, kann dieses sehr gerne tun. Bei Rückfragen bitte an Svenja Rittmeyer , Telefon (0151) 14167142, oder an Miriam.b.schubert@gmail.com wenden. Spendenkonto des RFV Aller Leine e.V. Stichwort: Flutopferhilfe NRW , IBAN DE61251523750008139313.