Niederlage gegen Tabellenführer

SV Lindwedel-Hope – SV Essel 0:3 (0:3)

Der Sieg der Gäste geht völlig in Ordnung. Als krasser Außenseiter ist die Mannschaft aus Lindwedel, ohne den Urlaubern Marvin Grams und Pascal Hölscher sowie den verletzten Eduard Schmidt, gegen den Tabellenführer aus Essel angetreten. Die Esseler verloren in der laufenden Saison auswärts noch keinen einzigen Punkt. Warum es so ist, konnte man in der ersten Halbzeit sehen. Die Gäste bestimmten das Spiel, die Heimmannschaft hielt dagegen, konnte aber den Rückstand nicht verhindern. Gleich die erste Ecke in der 10. Minute brachte SV Essel auf die Siegerstraße. Man konnte gegen den hochgewachsenen und kopfballstarken Steffen Heitmann nichts unternehmen. Als in der 23. Minute nach einer Unsicherheit in der Hintermannschaft 0:2 stand, war es allen klar, dass es für die Lindwedeler sehr schwierig sein wird zu punkten. Nur sechs Minuten später brachte die nächste Standardsituation den zweiten Kopfballtor im Spiel. Bezeichnet für das Spiel war, dass die Gäste vor allen bei den Standards sehr gefährlich waren. Aus dem Spiel heraus haben sie sich aber kaum Großchancen erarbeiten können. In der zweiten Halbzeit wurden die Gastgeber ein bisschen mutiger und kamen öfter vor das Tor der Esseler. Leider konnte man sich keine sehr gute Chance erarbeiten. Erst in der 89. Minute nach einer Einzelaktion von Niklas Minke konnte Ruben Engelbrecht aus 18 Metern gefährlich schießen, sein Schuss wurde aber zur Ecke abgewehrt. Trotz der Niederlage sind die Lindwedeler immer noch auf dem 3. Tabellenplatz geblieben und werden am nächsten Sonntag in Schneverdingen alles daran setzten, diesen zu verteidigen.
Es spielten: Pascal Locker, Marcel Sidwinski, Tobias Borchers, Julian Thomas, Lucas Minke (ab. 46. Minute Patrick Köhler), Jan Sadowski (ab 53. Minute Björn Horstmann), Dennis Koglin, Ruben Engelbrecht, Niklas Minke, Jasper Thomas, Kersten Brockmann.