Premiere beim SV Lindwedel/Hope

Zweite B-Jugend zum Spielbetrieb angemeldet

Lindwedel. Zum ersten Mal in der Geschichte des SV Lindwedel-Hope konnte eine zweite B-Jugend zum Spielbetrieb angemeldet werden. Zum Saisonziel setzte man sich einen Punkt zu holen und ein Tor zu schießen. Doch bereits nach dem ersten Spiel in Sorgensen hatte die Mannschaft das Saisonziel erreicht. Auswärts ein 2:2 zu erreichen, damit hatte keiner gerechnet. Die Sorgenser waren körperlich überlegen, doch das glichen die Lindwedeler durch Kampf und Einsatz wieder aus. Marvin Voigt erzielte fünf Minuten vor dem Ende per Elfmeter das Tor zum 2:2, nachdem Julius Krull bereits in der ersten Halbzeit die Führung der Heimmannschaft per Kopf egalisieren konnte. Doch es sollte noch besser kommen! Das zweite Spiel der Saison führte die Mannschaft nach Langenhagen. Gegen den DJK Sparta, der in der letzten Saison noch in der Kreisliga spielte, gewann die B-Jugend auch in der Höhe verdient mit 5:2 Toren. Die Mannschaft erwischte einen Traumstart. Bereits nach 24 Minuten stand eine 4:0-Führung auf dem Zettel. Danach verflachte das Spiel. Die Lindwedeler passten sich immer mehr der schlechten Leistung der Gastgeber an. In der zweiten Halbzeit wurden die Spartaner immer stärker und verkürzten folgerichtig auf 4:2. Zum Ende des Spiels übernahmen die Lindwedeler wieder die Kontrolle und Leon Kolodzey erzielte mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag die Entscheidung zum 5:2-Endstand. Die weiteren Tore erzielten Julius Krull (2) und Julian Wollny. Ein besonderer Dank geht an Julian und Tolgi aus der „Ersten“, die aushalfen. Da sich im ersten Spiel gegen Sorgensen auch noch der Torwart Luca verletzte, musste umgestellt werden. Zum Glück erklärte sich Rouven Rodemann bereit, sich zwischen die Pfosten zu stellen. Und er machte gegen Sparta Langenhagen ein sehr gutes Spiel.
Nicht nur, dass bereits nach dem zweiten Spieltag, trotz fünf verletzter Spieler, alle Saisonziele erreicht sind, als Zugabe gab es auch noch die Tabellenführung für eine Nacht. Aber bereits am nächsten Sonntag kommt zum ersten Heimspiel: der neue Tabellenführer, der TSV Godshorn II, kommt nach Lindwedel. In diesem Spiel, das um 11 Uhr angepfiffen wird, wird es sehr schwer eine Niederlage zu verhindern. Doch auch in diesem Spiel wird die „Zweite“ wieder alles geben.