Probleme in Bezirksliga

Neuzugang und spanischer Austauschschüler Adrian Perez Palomares überzeugte bei seinem Heimdebüt mit zwölf Punkten. Foto: Lisa Wolkenhauer

Monkeys müssen sich mit 63:77 geschlagen geben

Schwarmstedt. Am Sonnabendabend bestritten die Schwarmstedt Monkeys das dritte Spiel seit dem Aufstieg in die Bezirksliga Hannover/West im Basketball. Zu Gast war die SG Rusbend/Bückeburg, die den Monkeys vor allem in Sachen Rebounds überlegen waren und so oft im zweiten Versuch einfache Punkte sammelten. Dadurch ergab sich schnell eine komfortable Führung für die Gäste, welche sie bis zur Halbzeitpause zum 28:41 ausbauen konnten. Nach einer Umstellung von Zonen- auf Mann-zu-Mann-Verteidigung und einer Reihe von 3-Punkte-Würfen konnten die Schwarmstedter die Führung bis auf zwei Punkte zum Ende des dritten Viertels verkürzen. Doch die Gäste um Tim Odoy (29 Punkte) und Sven Claes (17 Punkte) behielten einen kühlen Kopf und gewannen eine faire Partie souverän mit dem Endstand von 63:77. So müssen sich die Monkeys auch im dritten Spiel geschlagen geben und warten weiterhin auf den ersten Sieg in der Bezirksliga. Chance dafür haben die Schwarmstedter Basketballer am 17. November, wenn es in einem Auswärtsspiel gegen den TSV Stellingen geht. Zum Abschluss das Scoreboard (Punkte in Klammern): Leo Stolz (13), Alexander Felmberg (12), Adrian Perez Palomares (12), Matthias T. Schulz (11), Oliver Schulz (6), Lukas Fischer (5), Chris Gerber (2), Fabio Göbel (2) und Benjamin Lau.