Schwarmstedt I im Pokal weiter

Marcel Neumann leitete mit seinem Anschlusstreffer die Wende ein.

Zweite Mannschaft scheitert im Elfmeterschießen

Schwarmstedt. Mal wieder tat sich der Gast aus Schwarmstedt zu Beginn der Partie schwer, in der gesamten ersten Hälfte, des Pokalspiels beim TSV Dorfmark, wollte so recht kein ordentlicher Spielaufbau klappen, so dass die Gastgeber zur Pause des Fußballspiels mit 2:0 in die Kabine gingen.
In der zweiten Spielhälfte, durch den Treffer von Marcel Neumannbeflügelt, zeigten die Schwarmstedter ein anderes Bild als in der ersten Hälfte, jetzt war Spielkultur angesagt. Nevzat Direk gelang dann der Ausgleich, dem dann das Elfmeterschießen folgte. Hierbei behielt Keeper Kevin Pachale die Nerven und bescherte seiner Elf durch seine Leistung den Sieg.
Vorschau: für Sonntag, 9. August, steht das erste Punktspiel zu Hause gegen den SV Schülern an- Anstoß ist um 15 Uhr.
Im Pokalspiel hatte die 2. Herren des SV Schwarmstedt die klassenhöhere Mannschaft der SG Nordheide II zu Gast. Von Beginn an bestimmte Schwarmstedt das Spielgeschehen und attackierte den Gegner frühzeitig. Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigte die 2. Herren taktisch und spielerisch eine sehr gute Leistung. Dabei glänzte die Mannschaft auch mit Einsatz, Spielfreude und Laufbereitschaft. In der 37. Minute attackierten Rudolf Dippel und Neuzugang Niklas Naffin den Gegenspieler so sehr, dass ihm ein Eigentor unterlief und der SVS hochverdient mit 1:0 in die Halbzeitpause ging.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit fehlte dem SVS die nötige Ruhe im Spielaufbau und der Gast aus Nordheide kam dadurch zu mehr Spielanteilen. In der 52. Minute kam es zur wohl entscheidenden Szene des Spieles: Schwarmstedt konnte einen berechtigten Foulelfmeter nicht nutzen.
Glück hatte der SVS, als ein Tor der Nordheider wegen Abseits nicht gegeben wurde. In der 75. Minute erzielte Nordheide dann jedoch den 1:1-Ausgleich. Schwarmstedt scheiterte am sehr guten Gästekeeper und an Pfosten und Latte. Somit ging es ins Elfmeterschießen. Hier hatte dann der Gast aus Nordheide die besseren Nerven und zog in die nächste Runde ein. Gemessen an den Spielanteilen und Torchancen war es eine sehr unglückliche Niederlage gegen eine klassenhöhere Mannschaft. Die Leistung der Mannschaft stimmt aber Zuversichtlich für die neue Saison.