Sieg in letzter Minute

Buchholz. Am vergangenen Sonntag trat der SVN Buchholz schon um 13 Uhr bei Germania Walsrode III an. Gegen einen kampfstarken Gegner entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein zähes Spiel, bei dem der SVN zwar die Ton angebende Mannschaft war, sich aber auch nur wenige klare Torchancen erspielen konnte. Höhepunkt der ersten Hälfte war ein Spielzug über die rechte Seite, bei dem Nils Meinheit mit einer scharfen Hereingabe ins Zentrum Timo Fleißner bediente, der den Ball per Direktabnahme haarscharf neben das gegnerische Tor setzte. In der zweiten Halbzeit blieb der SVN die spielbestimmende Mannschaft und drängte auf den Führungstreffer. Das Walsroder Tor wirkte aber wie vernagelt. Der Ball wollte nach einem 30-Meter-Hammer von Stephan Meinheit an die Latte oder bei mehreren Versuchen von Timo Fleißner einfach nicht ins gegnerische Tor. Die Buchholzer ließen sich aber nicht beirren und suchten weiter ihre Chance. Mit der letzten Aktion des Spiels sollten sie auch für ihre Bemühungen belohnt werden. Stephan Meinheit wurde in einem über mehrere Stationen vorgetragenen Angriff an der Strafraumgrenze freigespielt, schloss sofort ab und zirkelte den Ball zum viel umjubelten Siegtreffer ins Netz. Ein später aber verdienter Siegtreffer für den SVN, der die höheren Spielanteile und die besseren Chancen besaß.
Das Ergebnis vom gestrigen Heimspiel unter Flutlicht gegen Ciwan Walsrode II lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor.