Stolz mit neuem Rekord

Leo Stolz hat einen neuen Rekord aufgestellt. Foto: Lisa Wolkenhauer

MTV Schwarmstedt Monkeys gewinnen Derby

Schwarmstedt. Am vergangenen Samstag stand für die Basketballer vom MTV Schwarmstedt das neue Derby gegen den MTV Mellendorf an. Wegen Verletzungen und wohlverdientem Urlaub standen den Monkeys nur sieben Spieler zur Verfügung. Da die angesetzten Schiedsrichter mit Abwesenheit glänzten, musste der eigentliche Cheftrainer Hannes Philipp an der Pfeife einspringen während U16-Damen-Coach Hendrik Schröder auf der MTV-Bank Platz nahm.
Im Spiel zeigten die Monkeys schnell aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Von Anfang an dominierten sie das Geschehen. Dies resultierte in einem deutlichen 88:42-Heimsieg. Ray Maghinay zeigte gegen seinen ehemaligen Verein eine gewohnt tolle Leistung mit vielen Rebounds und 25 Punkten. Dabei wurde er jedoch von einem Mannschaftskollegen in den Schatten gestellt. Mellendorf konnte einfach keine Antwort auf Leo Stolz finden. Mit 27 Punkten und fünf erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen stellte Stolz den bisherigen Rekord von Kapitän M.T. Schulz (26 Punkte) ein. Schulz zeigte sich nach dem Spiel glücklich darüber: „Ich freue mich sehr für meinen Freund. Das ganze Team kennt seine Fähigkeiten und weiß wozu er in der Lage ist. Diesen Rekord hat er sich verdient und dennoch wird der Rest des Teams motiviert sein, ihn Leo wieder abzunehmen. Ich bin aber auch sehr Happy darüber, was für einen schönen Teambasketball wir heute gespielt haben. Das zweite Spiel in Folge, in dem alle Spieler punkten konnten. Ein großes Lob geht aber auch an Mellendorf. Auch wenn das Ergebnis deutlich ist, haben die Jungs nie aufgegeben. Es handelt sich um ein sehr junges Team, welche sich erst an das physische Spiel im Herrenbereich gewöhnen müssen. Man merkt aber, dass das Team gut trainiert wird und viel Potenzial besitzt. Wir freuen uns also auf das Rückspiel.“
Das nächste Heimspiel der Monkeys findet am Sonnabend, 23. November, um 19 Uhr in der KGS-Sporthalle Schwarmstedt gegen TuS Eicklingen statt. Zum Abschluss das Scoreboard (Punkte in Klammern): Leo Stolz (27), Ray Maghinay (25), Alexander Felmberg (15), Oliver Schulz (9), Matthias Theodor Schulz (7), Benjamin Lau (3) und Fynn Abeling (2).