SVN Buchholz unterliegt im Kampfspiel

Buchholz/Fulde. Der SVN Buchholz verlor am Sonntag gegen die SG Fulde denkbar knapp in einem hart geführten Kampfspiel mit 3:4. Die Buchholzer fanden in der ersten Halbzeit nur ansatzweise ins Spiel und kamen schwer in die Zweikämpfe. Die SG Fulde präsentierte sich hingegen wacher und aggressiver in der Balleroberung. Das 1:0 durch einen Foulelfmeter und die erneute Führung kurz vor der Pause waren der Lohn ihrer robusten Spielweise. Ausgeglichen hatte Jan Schiesgeries.
Nach der Pause wollte der SVN couragierter auftreten und den Gegner früh im Spielaufbau stören. Der Plan wurde aber durch den schnellen Treffer zum 3:1 kurz nach der Halbzeit von der SG Fulde durchkreuzt. Von da an, bot sich dem Zuschauer ein anderes Bild. Die Buchholzer übernahmen die Kontrolle über das Spiel und kamen durch Treffer von Martin Bensch und Nils Meinheit zum zwischenzeitlichen 3:3-Ausgleich. Mit diesem einen Punkt wollten sich die Buchholzer aber nicht zufriedengeben und drückten auf den Führungstreffer. Nils Meinheit hatte diesen auch auf dem Fuß, sein Schuss verfehlte das Tor nur knapp. Zehn Minuten vor Schluss landete der Ball dann doch noch im Netz, nur im Gehäuse des SVN. Die SG Fulde erzielte das Siegtor nach einem Freistoß und verteidigte den Vorsprung mit einer überharten Spielweise bis zum Schlusspfiff. Die Buchholzer Moral wurde nicht belohnt und ohne Punkte, dafür mit gleich fünf angeschlagenen Spielern trat der SVN die Heimreise an.
Vorschau: Am Sonntag, 18. März, empfängt der SVN Buchholz auf der heimischen Karl-Frewert-Anlage die SG Benefeld. Anpfiff ist um 15 Uhr.