Tischtennis Bezirksliga TTSG Leinetal mit Unentschieden gegen den Tabellenführer

Darek Kosinski konnte beide Einzel und ein Doppel gewinnen.
Gegen den Tabellenführer MTV Himbergen konnte die TTSG Leinetal einen Punkt erkämpfen. Mit einer verdienten 2:1-Führung nach den Eingangsdoppeln ist die TTSG in die Partie gestartet. Nur das neu formierte Doppel Sander/Füchtjohann musste sich gegen das beste Doppel der Liga van Ackeren/Hinrichs knapp in fünf Sätzen geschlagen geben und verpasste eine Sensation.
Im oberen Paarkreuz konnte Hendrik Sander klar gegen Thomas Radics gewinnen. Andy Schlesiger musste sich hingegen Tim van Ackeren geschlagen geben. Auch die nächsten zwei Einzel im mittleren Paarkreuz von Achim Roeszies und Gregor Kasprick gingen knapp an die Gäste aus Himbergen. Gut aufgelegt zeigte sich das untere Paarkreuz mit Gerald Füchtjohann und Darek Kosinski die ihre beiden Einzel deutlich gewinnen konnten. Somit konnte sich die TTSG Leinetal mit 5:4-Punkten vor der zweiten Einzelrunde in Führung setzen. Im oberen Paarkreuz kam es erneut zu einer Punkteteilung. Diesmal verlor Hendrik Sander sein Einzel gegen Topspieler Tim van Ackeren. Andy Schlesiger konnte klar gegen Thomas Radics gewinnen. Leinetals Nummer drei Achim Roeszies überzeugte in seinem zweiten Einzel gegen Bernd Persiel und gewann. Gregor Kasprick hingegen verlor nach großem Kampf sein Spiel knapp gegen Lasse Hinrichs. Spannend wurde es dann im unteren Paarkreuz. Gerald Füchtjohann verlor trotz großer kämpferischer Leistung ein tolles Spiel gegen Oliver Schütz erst im entscheidendenden fünften Satz knapp mit 11:13. Darek Kosinski gewann auch sein zweites Spiel an diesem Abend souverän und holte somit den wichtigen Punkt zur 8:7-Führung. Im anschließenden Entscheidungsdoppel zeigte das Spitzendoppel vom MTV Himbergen erneut seine Klasse und gewann. Somit endete die Begegnung mit einem gerechten Unentschieden.