Vierkampf an der Tabellenspitze

Aufbauspieler Schulz führte seine Monkeys mit einem „Double-Double“ (Punkte und Vorlagen im zweistelligen Bereich) zum Sieg im Topspiel gegen Linden. Foto: Lisa Wolkenhauer

Monkeys gewinnen Topbasketballspiel gegen Linden

Schwarmstedt. Aktuell findet ein Vierkampf an der Spitze der Basketball-Bezirksklasse Hannover Ost statt. Der erste Platz wird hart vom TKJ Sarstedt, dem TuS Celle, den Linden Dudes IV und dem MTV Schwarmstedt umkämpft. Die beiden letztgenannten Teams standen am vergangenen Samstag im direkten Duell gegenüber. In der Schwarmstedter KGS-Sporthalle wurde den zahlreichen Zuschauern ein brisantes Duell geboten. Beide Teams schenkten sich nichts, jedoch war der gegenseitige Respekt dabei kontinuierlich spürbar. Beide Teams versuchten mit einer physischen Spielweise zu glänzen. Sehr positiv zu erwähnen ist dabei, dass das Spiel dabei permanent fair und sauber ablief. Kein Team konnte sich absetzten, jedes Ausrufezeichen von einer Mannschaft wurde mit einer Antwort von der anderen beantwortet. Bei den Dudes sorgte Till Grüning (16 Punkte) als Dreh- und Angelpunkt in der Offensive immer wieder variabel für Gefahr und stellte die Schwarmstedter Abwehr vor einige Probleme. Beim MTV ging Kapitän Matthias T. Schulz als Topscorer mit 17 Punkten mit positivem Beispiel voran. Speziell die aggressiven Bewegungen zum Korb sorgten für Gefahr in der Zone. Als Beweis für die Spannung folgen nun die Viertelstände: erstes Viertel 16:16, Halbzeit 34:34, drittes Viertel 53:52 für die Monkeys. Erst zwei Minuten vor Schluss sorgte Benjamin Lau (elf Punkte) für den sogenannten „Dagger“. Mit einem gut rausgespielten und eiskalten Dreier sorgte er für einen „komfortablen“ Vorsprung von sieben Punkten. Durch eine fokussierte Verteidigung konnte der Vorsprung nun für einen 72:63- Heimsieg erkämpft werden. Besonders die durchweg positive Teamchemie des MTV war das Zünglein an der Waage. Trotz vorkommender Fehler wurde nicht gemotzt und jeder „Monkey“ vertraute seinem Mannschaftskameraden. Ein extra Sonderlob hat sich noch Jugendspieler Fabian Othmer verdient, welcher einen schweren Start in die Partie erwischte. Othmer ließ den Kopf jedoch nicht hängen und sorgte mit einer bissigen Verteidigung für die Wendung zu Gunsten der Schwarmstedter. Das nächste Heimspiel findet 22. Februar um 19 Uhr gegen den VfL Grasdorf statt. Zum Abschluss das Scoreboard (Punkte in Klammern): Matthias Theodor Schulz (17) Oliver Schulz (15) Ray Maghinay (13) Benjamin Lau (11) Leo Stolz (10) Alexander Felmberg (4) Fynn Abeling (2) und Fabian Othmer