Außensaison in Hope gestartet

Der Bogenplatz des Schützenvereins Hope.

Bogenschützen des Schützenvereins trainieren wieder

Hope. Seit dem 30. Mai schießen die Bogenschützen des Schützenvereins Hope wieder auf dem Außengelände Am alten Bahnhof in Hope. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag findet unter der Leitung von Trainerin Claudia Riese und Schießsportleiterin Steffi Heinrich von 17 bis 19 Uhr das Bogentraining statt. Wegen der Corona-Beschränkungen müssen sich Vereinsmitglieder und Bogensportinteressierte unter der Telefonnummer (01 51) 50 21 54 05 zum Training anmelden, damit der Verein die Hygienevorschriften einhalten kann. Bei ihrer Ausbildung zur Trainerin bekam Claudia Riese die Möglichkeit, die Bogensparte des Schützenvereins Hope mit anderen Niedersächsischen Vereinen zu vernetzen. Dabei entstand eine Kooperation, die es den Hoper Schützen möglich macht, in Zukunft auf unterschiedlichen Geländen von befreundeten Vereinen als Gäste zu schießen. Trotz Corona besteht bereits ein regelmäßiger Austausch via Skype mit den Kooperationsvereinen/Trainern. Außerdem planen die Trainer der befreundeten Vereine gemeinsame Veranstaltungen. In diesem Jahr wird es keine Sommerpause geben. Wer Interesse am Bogensport hat, ist beim Schützenverein Hope herzlich willkommen.