DLRG macht fit für Sprung ins warme Wasser

Die DLRG macht Betreuungskräfte für Kinder fit für den Sprung ins warme Wasser.

Kostenlose Rettungsschwimmausbildung und Fortbildung für Erzieher

Schwarmstedt. Lena lacht – Sarah schreit, Torben tobt – und Max mag kein Wasser im Gesicht: Wer schon mal mit einer Horde kleiner Kinder im Schwimmbad war, weiß wie unterschiedlich die Kleinen auf das nasse Element reagieren und wie anstrengend und nervenaufreibend es sein kann, alle und alles im Blick zu behalten. Um Kindergarten-Erzieherinnen und –Erziehern zu ermuntern, mit Ihren Schützlingen dennoch baden zu gehen und ihnen dazu das nötige Handwerkszeug in die Badetasche zu packen, bietet die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) das Projekt „Schwimmen lernen mit NIVEA“ an. Auftakt mit regionaler Ausbildung Zunächst heißt es „ab ins Wasser“: In einem Kurs bei ihrer heimischen DLRG Ortsgruppe frischen die Erzieher bundesweit ihre Rettungsschwimmqualifikationen auf und erwerben am Ende des Kurses das Rettungsschwimmabzeichen in Silber. Denn die Rettungsfähigkeit der Begleitperson im Bad ist nicht nur elementare Grundvoraussetzung für den Schutz der Kinder – sie gibt dem so ausgebildeten Erzieher auch die nötige Ruhe und Sicherheit um die Kinder entspannt an das Wasser heranzuführen.
Überregionale Fortbildung Wer sich erfolgreich „versilbert“ hat, trifft sich im Anschluss zu einem zweitägigen überregionalen Lehrgang „Spielerische Grundlagen der Wassergewöhnung und Wasserbewältigung im Kindergarten“ im DLRG-Bundeszentrum in Bad Nenndorf, Niedersachsen. Ausbildungsexperten der DLRG vermitteln hier Tipps und Tricks, wie Kinder spielerisch über richtiges Verhalten am Wasser aufgeklärt, an das Element Wasser gewöhnt und an das Schwimmen lernen herangeführt werden können. Kostenfrei dank NIVEA Die Teilnahme am Projekt ist für die Erzieherinnen und Erzieher durch die Zusammenarbeit der DLRG mit dem Partner Beiersdorf kostenfrei und wird als Fortbildungsmaßnahme anerkannt. Weiterer positiver Nebeneffekt für die Erzieher: Schwimmen ist eine der gesündesten Sportarten überhaupt und ein idealer Ausgleichssport für die Arbeit im Kindergarten. Zusatzqualifikation möglich
Die Erzieher/innen haben die Möglichkeit sich mit einem 2. Lehrgang zum Ausbildungsassistent Schwimmen weiterzuqualifizieren. Dieser Lehrgang ist vom DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) als Vorstufenqualifikation anerkannt auf dem Weg zum Trainer und baut auf dem ersten Lehrgang „Wassergewöhnung/-bewältigung“ auf. An einem Wochenende werden unter Anderem Grundlagen der Bewegungslehre, Biomechanik und des Schwimmen Lernens bis hin zum Lehren und Korrigieren der Brustschwimmtechnik vermittelt. Allen Erziehern, die mit Kindern älter als sechs Jahre arbeiten, wird empfohlen diesen Folgelehrgang zu besuchen.