Erfolgreiche Bogenschützen aus Essel

Comoundtrainer Jospeph David „Mac“ McAleenan (links) freut sich zusammen mit Lukas Köpsel über seine Bronzemedaille.

Zwei Landesmeisterschafts-Medaillen, vier Top-10-Platzierungen

Essel. Vier Esseler Bogenschützen konnten sich für die Bogen-Landesmeisterschaft 2015 in der Halle qualifizieren. Besonders erfreulich, drei Bogenschützen kommen hiervon aus dem Schüler- und Jugend-Nachwuchsbereich. Mit dem Compoundbogen in der Schülerklasse ging Lukas Köpsel an den Start. Mit 474 Ringen gelang ihm ein guter Wettkampf, der mit der Bronzemedaille belohnt wurde. Damit konnte Lukas den Erfolg von der letztjährigen LM im Freien bestätigen, was ihn und auch Comoundtrainer Jospeph David „Mac“ McAleenan sehr freute. Aus der Fraktion der Blankbogenschützen hatten sich gleich drei Teilnehmer für die LM qualifiziert. Die Geschwister Mirja und Birk Jäger starteten in der Schüler- und Jugendklasse und mit dem Erreichen der Qualifikation war das Ziel eigentlich schon erreicht. Es ist doch schon ein gewaltiger Unterschied ob man im Schützenhaus Essel im kleinen Stand mit zehn bis 15 Bogenschützen trainiert, oder in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel mit 108 Bogenschützen und mehren 100 Zuschauern im Rücken schießen muss. Aber trotz dieser beeindruckenden Umgebung schossen die Nachwuchsschützen bei ihrer ersten LM-Teilnahme gute Ergebnisse und Mirja Jäger belegte mit 337 Ringen den siebten Platz, Birk mit 323 in der Jugendklasse sogar Platz fünf.
Wesentlich mehr Landesmeisterschaftserfahrung hat Rainer Steinhorst, der in der Schützenklasse mit dem Blankbogen startete. Einem eher verkorksten ersten Durchgang mit nur 217 Ringen bei 30 Pfeilen, folgte ein besserer zweiter Durchgang mit 238 Ringen. Mit dieser guten Leistung im zweiten Durchgang konnte er sich auch noch auf Platz drei vorkämpfen und ebenfalls zum zweiten Mal eine Landesmeisterschaftsmedaille in Empfang nehmen.