Kai Sadler aus der Wedemark ist erfolgreichster Züchter des Vereins in 2019

Bundessieger und Landesmeister Bernd Mössing (von links), Landesmeister Hans-Wilhelm Greßmann, Deutscher Meister, Vize-Meister und Landesmeister Kai Sadler sowie Landesmeister Thomas Jobst.

Kaninchenzuchtverein F 428
stellte Deutschen Meister und Vize-Meister auf der Bundeskaninchen-Schau in Karlsruhe

Heidekreis. Auch im vergangenen Jahr stellten Züchter und Jungzüchter auf der Bundeskaninchenschau in Karlsruhe ihre Tiere aus. Die Bundeskaninchenschau ist die größte Rassekaninchenausstellung, die alle zwei Jahre durchgeführt wird. Bei dieser Schau wurden 28.000 Rassekaninchen sämtlicher Rassen und Farbenschläge ausgestellt.
Kai Sadler vom Kaninchenzuchtverein F 428 hatte mit „Mecklenburger Schecken „thüringerfarbig-weiß“, 385,5 Punkte das beste Ergebnis der Rasse und errang damit den Titel des „Deutschen Meisters“! Gleichzeitig wurde er mit „Mecklenburger Schecken thüringerfarbig-weiß“, 385,0 Punkte Deutscher Vize-Meister. Bernd Mössing stellte mit „Helle Großsilber“, 97,5 Punkte einen Bundessieger. Auch die Landesverbandsschau im Januar 2020 in Nienburg zeigte die gute züchterische Arbeit des letzten Jahres im Verein. Hier stellten viele Züchter des F 428 Hodenhagen ihre Tiere zur Schau und waren sehr erfolgreich. Vier Züchter konnten sich den Titel des „Landesmeisters“ sichern sowie ein Züchter wurde „Vize-Landesmeister“. Auch die Jugend stellte einen „Jugend-Landesmeister“.
Landesmeister: Bernd Mössing „Helle Großsilber“ 387,0 Punkte , Kai Sadler, „Mecklenburger Schecken rot-weiß“ 383,5 Punkte. Thomas Jobst, “weiße Wiener“, 387,5 Punkte. Hans-Wilhelm Greßmann, „Zwergwidder marderbraun“, 382,0 Punkte. Vize-Landesmeister: Hans-Wilhelm Greßmann wurde mit „Hasen rotbraun“ 386,0 Punkten Vize-Meister. Die Landessieger stellten Bernd Mössing, „Helle Großsilber“, 97,5 Punkte sowie Thomas Jobst, „weiße Wiener“, 97,5 Punkte. Jugend-Landesmeister wurde Leonie-Sophie Söhnholz mit „Zwergwidder thüringerfarbig“ 383,5 Punkte. Beim Vereinswettbewerb Senioren errang der F 428 Hodenhagen den achten Platz mit 966,5 Punkten. Beim Vereinswettbewerb der Jugend belegte der F 428 Hodenhagen den siebten Platz mit 577,0 Punkten.
Der 1. Vorsitzende Andreas Rau konnte bei der Jahreshauptversammlung des F 428 Hodenhagen auf ein positives Zuchtjahr 2019 zurückblicken und lobte die gute Zusammenarbeit im Verein. Der Verein besteht zurzeit aus 35 Mitgliedern, davon 16 aktive Mitglieder sowie 10 Jugendlichen. Rund 732 Tiere, davon 80 Tiere aus der Jugend, wurden im Zuchtjahr 2019 ins Vereinszuchtbuch eingetragen. Gegenüber dem Vorjahr war ein Plus von 94 Tieren zu verzeichnen. Es wurden 14 Rassen in 25 Farbenschlägen gezüchtet.
Jugendwart Fred Söhnholz berichtete über die guten Erfolge der Jugendlichen bei den Vereins- und Landesmeisterschaften. Kassierer Wolfgang Bretschneider legte einen ausführlichen Bericht zur finanziellen Lage des Vereins vor. Pressewartin Christa Bretschneider lobte die gute Zusammenarbeit mit der örtlichen Presse, alle Berichte wurden pünktlich und in voller Länge veröffentlicht. Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung. Folgende Züchter wurden vom 1. Vorsitzenden für die Treue zum Verein geehrt: Horst Hachmeister, 25 Jahre im Verein, erhielt die goldene Nadel. Wolfgang Bretschneider erhielt ebenfalls die Goldene Nadel für 25-jährige Zugehörigkeit. Christa Cordes ist zehn Jahre im Verein und erhielt dafür die silberne Nadel. Der 1. Vorsitzende Andreas Rau wünschte den Züchtern viel Erfolg in der jetzt beginnenden Jungtieraufzucht und hofft auf weiterhin gutes Abschneiden aller Züchter bei den Ausstellungen.