Lindwedel feierte Schützenfest

Die neuen Lindwedeler Majestäten um Schützenkönigin Uta Witte.

Günter Unruh für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt

Lindwedel. Der Schützenverein Lindwedel feierte vom Sonnabend, 28. Juni, bis Sonntag, 29. Juni, sein alljährliches Schützenfest. Eingeläutet wurde das Wochenende mit der mittlerweile dritten Bauernsause am Freitagabend, wo viele Besucher bis in die frühen Morgenstunden zur Musik des DJ-Teams der Burning Chips feierten. Am Sonnabend darauf begann dann der Umzug der Schützen mit dem Ausmarsch zur Schützenkönigin des Vorjahres Karin Steinbach. Im Anschluss gab es auf dem Festzelt Kaffee und Kuchen und später am Abend wurde wieder auf dem Zelt getanzt und gefeiert. Der Sonntag des Schützenfestes fing traditionell mit dem Schützenessen um 12 Uhr an, wo die alten Majestäten von der ersten Vorsitzenden Petra Pape aus ihren Ämtern entlassen wurden und die neu ermittelten Königinnen und Könige die Würden übernahmen. Neue Schützenkönigin ist Uta Witte, die sich vor Karin Steinbach durchsetzte. Gleichzeitig wurde sie auch Damenbeste vor Meike Schleufe. Schützenbester ist Ralf Rollfing vor dem zweitplatzierten Eberhard Borrmann. Neuer Kinderkönig der Lindwedeler Schützen ist Sebastian Böttcher vor Lucie Schulze geworden. Juniorenbester ist Jannik Minke und zweite Jennifer Grella. Bei den Kids mit dem Lichtpunktgewehr erreichte Vanessa Klenke den ersten Platz vor Max Adam. Weiterhin wurde Michael Pradel zum zweiten Mal in Folge König der Könige und neuer Bürgerkönig wurde Sven Hagelstein. Außerdem wurden Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein vorgenommen. Für 15 Jahre wurden Wolfgang Wagner, Marlies Hafner, Astrid Gerlach und Andreas Gärtner geehrt. Seit 25 Jahren sind Karsten Hölscher und Ralf Rollfing im Verein und seit 50 Jahren hält Günter Unruh dem Verein die Treue. Sie alle wurden dafür mit Urkunden vom Verband ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung wurde Harald Schleufe zuteil, der für seine langjährige Arbeit im Vorstand zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Er war Schießsportleiter, zweiter Vorsitzender und zuletzt bis 2013 erster Vorsitzender des Vereins. Nach dem Essen startete dann der Umzug, der wie am Sonnabend von der Paradegarde Neustadt am Rbge. musikalisch angeführt wurde. Zunächst wurde die Scheibe des Kinderkönigs angenagelt und dann die der neuen Schützenkönigin. Der Ehrentanz fand dann im Anschluss wieder auf dem Festzelt statt, wo auch wieder auf alle Besucher des Schützenfestes eine Tafel mit selbst gebackenen Kuchen und Torten wartete. Bis zum Abend wurde zur Musik von DJ Bernd getanzt. Insgesamt war das Schützenfest Lindwedel ein Erfolg und die Schützen haben gemeinsam mit vielen Besuchern zwei schöne Tage verbringen können.