Mit dem Licht der Taschenlampen

Nach der Wanderung wurden noch einige Stunden am Lagerfeuer verbracht.

Schützenverein Lindwedel veranstaltet Nachtwanderung

Am vergangenen Samstag, den 20. Juli hat der Schützenverein Lindwedel zum ersten mal eine Nachtwanderung veranstaltet. Etwa 30 Kinder und Erwachsene trafen sich ab 22 Uhr am Schützenhaus und zogen dann, als es ausreichend dunkel war, Richtung Adolfsglück los. Nur mit dem Licht einiger Taschenlampen ging es durch den Wald bis auf freiem Feld ein Stopp eingelegt wurde. Auf dem weiteren Weg traf man auf Glühwürmchen, erzählte sich Geschichten und Anekdoten über das Dorf und musste sich im Kampf gegen viele hartnäckige Mücken beweisen. Die Wanderung endete in Adolfsglück, wo gegrillt wurde und noch einige Stunden gemeinsam am Lagerfeuer verbracht wurden. Insgesamt war es eine sehr schöne gemeinsame Aktion des Vereins, welche im nächsten Jahr sicherlich wiederholt wird.