Fluglärm

Beiträge zum Thema Fluglärm

kurz gemeldet

Fluglärmschutz

Ansprüche bis 21. September geltend machen Langenhagen.In weniger als zwei Monaten endet die Frist, um Aufwendungserstattungen aufgrund des Fluglärmschutzes zu beantragen. Nach dem 21. September können keine Ansprüche im gesetzlichen Verfahren mehr geltend gemacht werden. Die Stadt rät daher allen betroffenen Haus- und Wohnungseigentümern, sich ihre Ansprüche zu sichern, indem sie rechtzeitig vor Fristablauf einen Antrag stellen. Ausführliche Informationen und Objektlisten zum...

  • Wedemark
  • 21.08.20
Lokales

Fluglärm ohne Änderung

Kommission beurteilt Nachtflug-Menge Langenhagen. Bei der letzten routinemäßigen Sitzung der Fluglärmkommission des Flughafens Hannover-Langenhagen wurden die Neuregelung der lärmabhängigen Entgelte sowie vermeintliche Lärmbelastungen in Altwarmbüchen behandelt. Vor dem Hintergrund der Wachstumsraten des Luftverkehrs gewinnen ökonomische Instrumente zunehmend an Bedeutung. Mit differenzierten Start- und Landeentgelten sollen anhand der Lärmemissionen der Luftfahrzeuge, Anreize für die...

  • Langenhagen
  • 09.11.17
Lokales

Kommission gibt Empfehlung

Thema Lärmminderung am Flughafen Die Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigung durch Luftfahrzeuge für den Flughafen Hannover-Langenhagen – so der offizielle Name – hat die Aufgabe, die Luftaufsicht (Wirtschaftsministerium) und die Flugsicherung bei den Möglichkeiten zur Minderung der Lärm- und Luftbelastung für die Anwohnerinnen und Anwohner des Flughafens zu beraten. Die Kommission hat sich bei ihrer dritten Sitzung in diesem Jahr schwerpunktmäßig mit dem...

  • Langenhagen
  • 22.09.16
kurz gemeldet

Entschädigungen

Langenhagen. Die Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigung durch Luftfahrzeuge für den Flughafen Hannover-Langenhagen – so der offizielle Name – hat die Aufgabe, die Luftaufsicht (Wirtschaftsministerium) und die Flugsicherung bei den Möglichkeiten zur Minderung der Lärm- und Luftbelastung für die Anwohnerinnen und Anwohner des Flughafens zu beraten. Die Kommission hat sich bei ihrer ersten Sitzung in diesem Jahr nochmals mit den Entschädigungen für den Schallschutz...

  • Langenhagen
  • 09.03.16
kurz gemeldet

Schutz vor Fluglärm

Langenhagen. Im Rahmen einer Pro-Airport-Mitgliederversammlung wird Stefanie Vehling, Umfeldbeauftragte der Flughafen GmbH, am Freitag, 20. November, ab 17 Uhr im Betriebsrestaurant Skylight einen Vortrag zum Thema Lärmschutzmaßnahmen halten. Als Gast wird der CDU-Bundestagsabgeordnete Hendrik Hoppenstedt vor Ort sein. Interessierte Gäste melden sich zu der öffentlichen Versammlung bei Brigitte Sewcz, Telefon (0511) 73 83 19 oder E-Mail bersewcz@arcor.de, an.

  • Langenhagen
  • 06.11.15
kurz gemeldet

Frist läuft ab

Langenhagen (ok). Achtung Haus- und Wohnungseigentümer: Wer stark vom nächtlichen Fluglärm betroffen ist, sollte sich sputen, wenn er noch von Schallschutz profitieren möchte. Denn: Der Zeitraum, in dem dieser Anspruch geltend gemacht werden kann, ist vom Gesetzgeber auf fünf Jahre festgesetzt worden, danach geht nichts mehr: Im Klartext bedeutet das für viele Hausbesitzer, dass die Frist am 21. September abläuft, weil der Lärmschutzbereich am 22. September 2010 festgesetzt worden ist. Andere...

  • Langenhagen
  • 25.08.15
kurz gemeldet

6.000 von einem Einzelnen

Langenhagen (ok). Eine stolze Quote: Fast 7.300 Beschwerden sind im vergangenen Jahr beim Landesbeauftragten für Fluglärmschutz eingegangen; 6.000 davon von einer einzigen Person. In 95 Prozent seien nach der Rekonstruktion keine Verstöße dokumentiert worden. Die Zahl der Flugbewegungen habe sich kaum verändert.

  • Langenhagen
  • 13.05.15
Lokales
Sachbearbeitung zum Fluglärm in der Stadtverwaltung: Brigitte Matthes (links) und Pressesprecherin Juliane Stahl.

Maßnahmen zum Schallschutz

Fristablauf aus dem Fluglärmgesetz Langenhagen (gg). Lärmschutzbereiche und Nachtschutzzonen sind für Langenhagen ausgewiesen - eine Vorgabe aus dem Fluglärmgesetz. Einsehbar sind diese Zonen auf Straßenkarten, die auf der Internetseite www.langenhagen.de hinterlegt sind. Haus- und Wohnungseigentümer, die innerhalb der Zone 1 bauliche Maßnahmen zum Schallschutz vornehmen möchten, können die Erstattung der Kosten beantragen und gegenüber der Flughafengesellschaft geltend machen, aber nur noch...

  • Langenhagen
  • 22.04.15
Lokales

Flugsicherung informierte zu Steigwinkeln

Kommission erörterte technische Erfassung des Lärms Langenhagen. Die Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigung durch Luftfahrzeuge für den Flughafen Hannover-Langenhagen (kurz Fluglärmkommission) diskutierte in seiner routinemäßigen Sitzung die technische Erfassung des Fluglärms. Verwendet werden Referenzpegel, und deren Berwertung wurde auf eine ergänzende Typenpegelregelung umgestellt, um laute Flugzeugtypen besser zu erkennen - eine aufwändige Maßnahme. Der Erfolg...

  • Langenhagen
  • 10.02.15
Lokales

Hoffnung auf neue Anflugvariante

Kein Handlungsbedarf für Luftaufsicht Die „Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigungen durch Luftfahrzeuge für den Flughafen Hannover-Langenhagen“, so der offizielle Name, hat die Aufgabe, Möglichkeiten zur Minderung der Lärmbelastung für die Anwohner und Anwohnerinnen des Flughafens als Empfehlungen an die Luftaufsicht (Wirtschaftsministerium) und die Flugsicherung zu geben. Schwerpunkt der Diskussion im Rahmen der jüngsten Sitzung war die Neufassung der Entgeltordnung...

  • Langenhagen
  • 08.04.14
Lokales

Antrittsbesuch am Flughafen

Hendrik Hoppenstedt informierte sich Langenhagen. Der Bundestagsabgeordnete im hiesigen Wahlkreis Hendrik Hoppenstedt besuchte den Flughafen Hannover, um sich vor Ort über die Arbeit der etwa 8.800 Beschäftigten zu informieren. Mit einem Fluggastaufkommen von jährlich mehr als fünf Millionen Menschen ist der Flughafen einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in der Region Hannover. Um dieser Bedeutung gerecht zu werden, möchte Hoppenstedt dem Airport Hannover auch in Berlin eine starke Stimme...

  • Langenhagen
  • 31.01.14
Lokales

Moderate Ergebnisse

Sitzung der Fluglärmkommission Langenhagen. Die Fluglärmkommission, ein 20-köpfiges Gremium mit ehrenamtlichen Mitgliedern, hat die Aufgabe, Möglichkeiten zur Minderung der Lärmbelastung für die Flughafen-Anwohner zu finden und entsprechende Empfehlungen an die Luftaufsicht (Wirtschaftsministerium) und die Flugsicherung (DFS) zu geben. Mit dabei sind Vertreter aus der Kommunalpolitik, Vertreter der Flughafen GmbH, der Luftverkehrsgesellschaften, der Bundesvereinigung gegen Fluglärm, des Bundes...

  • Langenhagen
  • 24.01.14
Lokales

Caren Marks bestätigt Lärmkonzept

Flughafen-Direktion korrigiert SPD-Darstellung Langenhagen (gg). Die SPD-Bundestagsabgeordnete im hiesigen Wahlkreis Caren Marks setzt sich für ein Nachtflugverbot am Flughafen Langenhagen ein und hat gemeinsam mit dem Langenhagener SPD-Landtagsabgeordneten Marco Brunotte an der Überreichung des entsprechenden offenen Briefes der Fluglärm-Bürgerinitiativen, den sie mit unterzeichnet hat, an Wirtschafts- und Verkehrsminister Olaf Lies, SPD-Landtagsfraktion, teilgenommen (das ECHO berichtete in...

  • Langenhagen
  • 20.09.13
Aus der Region
Wirtschaftsminister Olaf Lies (links) nahm sich Zeit für die Bürgerinitiativen.

Initiatoren fordern Nachtflugverbot

Bürgerinitiativen übergeben offenen Brief an Wirtschaftsminister Olaf Lies Langenhagen. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks setzt sich für ein Nachtflugverbot am Flughafen Langenhagen ein. „Das Thema Lärm hat in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung zugenommen, weil die Lärmbelastungen insbesondere durch den Flugverkehr steigen“, erläutert die Wahlkreisabgeordnete. Die Region Hannover gelte inzwischen als eine der "verlärmtesten" Regionen Deutschlands. Lärm macht krank und eine...

  • Langenhagen
  • 13.09.13
Lokales
Raoul Hille (links), Geschäftsführer der Flughafen GmbH, sorgt mit Maßnahmen wie den System FluWi (online Fluglärmdaten) für Transparenz und sachliche Aufklärung und hinterfragt den stadtplanerischen Sinn von Neubaugebieten in der Nähe des Flughafens. Auch Stadtbaurat Carsten Hettwer (rechts) war Teilnehmer der Diskussionsrunde.
2 Bilder

Zorn um Fluglärm steigt

Fronten im Nachbarschaftsdialog härter denn je Langenhagen (gg). Zu einem Nachbarschaftsdialog zum Thema Fluglärm hatte die Stadtverwaltung mit dem Zweck eingeladen, die öffentliche Diskussion zu versachlichen. Neu ist diese Absicht nicht, schon mehrmals haben in den vergangenen Jahren Diskussionen dieser Art in Form von so genannten Runden Tischen stattgefunden. Insbesondere die Interessengemeinschaft Lärmschutz Südbahn (IG) forderte aber weitere Foren unnachgiebig ein, „trotzdem es keine...

  • Langenhagen
  • 23.08.13
kurz gemeldet

Nachbarschaftsdialog Fluglärmbelastung

20. August: Stadtforum Fluglärm im Schulzentrum Langenhagen. Um den Nachbarschaftsdialog „Fluglärmbelastung in Langenhagen“ zu fördern, findet das öffentliche Stadtforum nach der so genannten Fish-Bowl-Methode ausgerichtet statt. Die Aula des Schulzentrums Langenhagens, wo am Dienstag, 20. August, um 18 Uhr die Veranstaltung beginnt, wird so bestuhlt sein, dass in einem Innenkreis acht Institutionen und Verbände vertreten sein werden. Es handelt sich um die Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH,...

  • Langenhagen
  • 13.08.13
kurz gemeldet

Nachtflug bleibt bis zum Jahr 2019

Rainer Fredermann ist gegen einseitige Lösungen Langenhagen (gg). Verständnis für die Wahrnehmung des Fluglärms als Belastung betont nun Rainer Fredermann nach einem Gesprächsmarathon mit Vertretern der IG-Lärmschutz. „Lärmempfinden ist subjektiv. Es gibt Bürger, die die Flugzeuge gar nicht bemerken und andere, für die jedes Flugzeug eine Belastung ist“, sagt der CDU-Landtagsabgeordnet im hiesigen Wahlkreis. In keiner Weise abwerten wolle er die Problematik Lärmbelastung. Dennoch könne eine...

  • Langenhagen
  • 26.07.13
Lokales

Diskussion zum Fluglärm

20. August: moderierter Nachbarschaftsdialog Langenhagen. Scheiden sich an den Emissionen des Flughafens Hannover-Langenhagen wirklich die Geister? Dass sich jemand, der in einer der Flugschneisen lebt, kaum dem Lärm landender oder startender Flugzeuge entziehen kann, dürfte nachvollziehbar sein. Doch was ist subjektives Wahrnehmen? Zu welchen Ergebnissen führen neutrale Messungen? Vor dem Hintergrund der jüngsten Rechtsprechung zum Thema Nachtflugverbot initiiert die Stadt Langenhagen zusammen...

  • Langenhagen
  • 26.07.13
Lokales

Fluglärm in Langenhagen

Stadtforum: Nachbarschaftsdialog am 20. August Langenhagen. Scheiden sich an den Emissionen des Flughafens Langenhagen wirklich die Geister? Dass sich jemand, der in einer der Flugschneisen lebt, kaum dem Lärm landender oder startender Flugzeuge entziehen kann, dürfte nachvollziehbar sein. Doch was ist subjektives Wahrnehmen? Zu welchen Ergebnissen führen neutrale Messungen? Vor dem Hintergrund der jüngsten Rechtsprechung zum Thema Nachtflugverbot initiiert die Stadt Langenhagen zusammen mit...

  • Langenhagen
  • 24.06.13
kurz gemeldet

Dialog um Lärm

Langenhagen (ok). Ein Nachbarschaftsdialog in Sachen Fluglärm soll noch vor den Sommerferien in der zweiten Junihälfte über die Bühne gehen. Das hat jetzt Bürgermeister Friedhelm Fischer mitgeteilt. Der Runde Tisch wird extern moderiert; mit dabei sollen zwei Ärzte, der Fluglärmschutzbeauftragte, Vertreter des Flughafens, aus Politik und Verwaltung sowie von der Genehmigungsbehörde sein.

  • Langenhagen
  • 14.05.13
Lokales

Zahlen und Entwicklungen

Sitzung der Fluglärmkommission Langenhagen. Bei der jüngsten routionemäßigen Sitzung der Fluglärmkommission des Flughafens Hannover-Langenhagen wurden u.a. die Entwicklung der Fluglärmbeschwerden des letzten Quartals und der Jahresbericht des Fluglärmschutzbeauftragten behandelt. Weiterhin wurden verschiedene Ansätze für die Flugrouten und Flugverfahren mit dem Ziel behandelt, diese über bewohntem Gebiet leiser zu gestalten. Im Jahr 2012 sind ca. 6.200 Lärmbeschwerden beim...

  • Langenhagen
  • 30.04.13
Lokales
Die Politiker suchten auch das Gespräch mit dem Flughafen.

Die Suche nach dem Kompromiss

CDU-Arbeitskreis zu Gesprächen in der Flughafenstadt Langenhagen (ok). Die Fronten scheinen verhärtet; die Suche nach einem Kompromiss äußerst schwierig: Der Arbeitskreis Wirtschaft, Arbeit und Verkehr der CDU-Landtagsfraktion hat jetzt in Langenhagen intensive Gespräche geführt. Sowohl mit Flughafenchef Raoul Hille als auch mit den Vertretern der Bürgerinitiativen. Fazit: Der strikten Forderung nach einem Nachtflugverbot stehen die aus Sicht des Arbeitskreissprechers Karl-Heinz Bley und des...

  • Langenhagen
  • 08.04.13
Lokales

Emotionale Wahrnehmung

Fluglärmschutzbeauftragter zeigt Grenzen auf Langenhagen (gg). Durchaus als Moderator für die Interessen derer, die sich vom Fluglärm gestört fühlen, sieht sich Reinhart Thomas. Der Fluglärmbeauftragte im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr betonte in seinem Tätigkeitsbericht in der jüngsten Sitzung des Verkehrs- und Feuerschutzausschussses aber auch, dass die Lärmwahrnehmung immer eine subjektive und zudem eine persönlichkeitsabhängige ist: „Den einen stört...

  • Langenhagen
  • 02.10.12
kurz gemeldet

Diskussion um Fluglärm

Langenhagen (ok). Der Beginn eines Nachbarschaftsdialogs? SPD und Grüne wollen Für September zu einer Diskussionsrunde ähnlich wie zuletzt in Garbsen einladen, bei der die unterschiedlichen Interessen von Flughafen-Geschäfftsführung und lärmgeplagten Anwohnerinnen und Anwohnern auf den Tisch kommen. Marco Brunotte macht deutlich, dass der Prozess mit unterschiedlichen Erwartungshaltungen bei der Stadt liegen muss und Dirk Musfeldt (Grüne) egänzte, dass die "berechtigten Interessen" der 52.000...

  • Langenhagen
  • 31.05.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.