NABU

Beiträge zum Thema NABU

Ratgeber
Igel sind Wildtiere und stehen unter gesetzlichem Schutz.

NABU: Aufgewachte Igel sind jetzt aktiv

Der Winterschlaf ist vorbei / So wird der eigene Garten zum Igelparadies Hannover. Wohl kaum ein anderes Wildtier genießt eine so große Beliebtheit bei den Menschen in Europa wie der Igel. Vor dem Hintergrund, dass nach dem Winterschlaf jetzt die ersten Igel unterwegs sind, zeigt der NABU Niedersachsen auf, dass Igelschutz am besten durch Lebensraumschutz bewirkt werden kann und appelliert an Gartenbesitzende, jetzt die Weichen zu stellen, damit dem Igel nachhaltig und vor allem mit...

  • Langenhagen
  • 11.04.22
Ratgeber

NABU: Brutsaison beginnt heute

Schonzeit beachten und Hecken nur mit Vorsicht pflegen Hannover. Der 1. März ist ein ganz besonderes Datum für den Pflege- und Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern. Denn laut Bundesnaturschutzgesetz beginnt am heutigen Tag die Nist- und Brutzeit für Vögel. In der Zeit vom 1. März bis 30. September sind daher Fällungen und Schnittmaßnahmen im öffentlichen Raum nicht erlaubt, um die Tiere nicht beim Nestbau oder bei ihrem Brutgeschäft zu stören. Von der Schonzeit sind alle Bäume, Sträucher,...

  • Langenhagen
  • 01.03.22
Vereine
Fleißige Helfer bei der Apfelernte. Foto:
2 Bilder

Apfelernte auf der Streuobstwiese

Wedemark. Viele ehrenamtliche Helfer des NABU Wedemark kamen zusammen, um auf der Streuobstwiese des Vereins westlich von Mellendorf die jährliche Apfelernte durchzuführen. In diesem Jahr hatten es vor allem die mittelfrühen Sorten schwer, denn niedrige Temperaturen und hohe Niederschläge durchzogen den Frühling. Frühe und eher späte Sorten waren jedoch weniger betroffen. So fiel die Ernte doch besser aus als noch im Frühjahr erwartet. Am Ende blieben neben etlichen Kilogramm für...

  • Wedemark
  • 12.10.21
Lokales
Die Vorbereitungen für das Gewerbe- und Industriegebiet in Gailhof sind angelaufen.Foto:Privat


Fragenkatalog des Nabu

Bürgermeisterkandidaten sind angesprochen Mellendorf. Anlässlich der Bürgermeisterwahl am 12. September hat der Nabu Wede- mark einen Fragenkatalog zum Umwelt- und Naturschutz in der Gemeinde Wedemark an die Bürgermeisterkandidaten erstellt. Der Klimawandel ist in aller Munde und lässt sich ob der ungewöhnlich hohen Temperaturen im Sommer sowie Extremereignissen wie Dürre und Starkregenfällen nicht leugnen. Doch nicht nur die Wettervorkommnisse bereiten Sorgen, sondern auch die einhergehenden...

  • Wedemark
  • 01.07.21
Lokales

„Einfach mal abschalten“

NABU: Plakatkampagne zum achtsamen Umgang mit Mährobotern & Co. Wer an den ersten lauen Frühlingsabenden still im Garten sitzt und den Geräuschen der Nacht lauscht, kann sie keckern und fauchen oder schmatzend und schnaufend im Gebüsch rascheln hören: Die Igel haben nach rund fünfmonatigem Winterschlaf ihre geschützten Winterquartiere verlassen und durchstreifen auf der Suche nach Laufkäfern, Ohrwürmern, Nacktschnecken, Regenwürmern und Raupen ihr Revier. Durch den zunehmenden Verlust ihrer...

  • Schwarmstedt
  • 05.05.21
Vereine
Rund 500 Kilogramm Äpfel sind auf der Streuobstwiese des NABU geerntet worden. Foto:NABU

Apfelpflückaktion auf der NABU-Streuobstwiese

Ein Erlebnisbericht von Gerda Bruch Elze. Wo ist denn nur die Streuobstwiese vom NABU? Am besten als Neuling hinter dem roten Trecker herfahren. Und da warten auch schon viele Aktive auf der Wiese mit dem hohen Gras und den fruchttragenden Bäumen mit zum Teil alten, oft selten gewordenen Sorten, wie zum Beispiel Glockenapfel, Celler Dickstiel, Signe Tillisch, Maunzen (der „Blender“ - ist er doch nur als Saftapfel geeignet). Los geht’s. Halt, wir müssen uns noch in Listen eintragen, wir sind ja...

  • Wedemark
  • 19.10.20
kurz gemeldet

Führung abgesagt

Resse. Die im NABU-Rundbrief 2020 angekündigte Führung am Sonntag, 6. September, über den Moorerlebnispfad in Resse muss aufgrund der derzeitig gültigen Corona-Bestimmungen, abgesagt werden. Über die Durchführung der weiteren geplanten Veranstaltungen des NABU wird zeitnah entschieden und informiert.

  • Wedemark
  • 24.08.20
Lokales
Dr. Irene Jacks-Sterrenberg (rechts) und Gerda Bruch informierten über das Volksbegehren zur Artenvielfalt des NABU.

Unterschriften für Volksbegehren

NABU sammelt für Artenvielfalt: „Artensterben ist dramatisch“ Wedemark. Das Sammeln der Unterschri1en für das Volksbegehren Artenvielfalt.Jetzt! hat begonnen. Den Auftakt machte am 3. Juni ein erster Infostand mit dem Initiatorenkreis des Volksbegehrens in Hannovers Innenstadt. Der Vorsitzende des NABU Niedersachsen, Dr. Holger Buschmann, appellierte: „Ab sofort kann unterschreiben, wer Tier- und Pflanzenarten in Niedersachsen besser schützen will!“ Weiter erläuterte er „Das Artensterben ist...

  • Wedemark
  • 20.07.20
kurz gemeldet

NABU sagt Führung ab

Resse. Leider muss auch die angekündigte Führung am Sonntag, 12. Juli , des NABU Wedemark über den Moorerlebnispfad in Resse abgesagt werden. Über die Durchführung der weiteren geplanten Veranstaltungen des NABU wird wieder zeitnah entschieden und informiert.

  • Wedemark
  • 02.07.20
kurz gemeldet

NABU: Keine Führung über Moorpfad

Resse. Die im NABU-Rundbrief angekündigte Führung über den Moorerlebnispfad in Resse am Sonntag, 7. Juni,kann leider nicht stattfinden. Über die Durchführung der weiteren geplanten Veranstaltungen des NABU wird zeitnah entschieden und informiert.

  • Wedemark
  • 23.05.20
Ratgeber

„Ihr Draht zur Natur – Das NABU-Gartentelefon“

Riesige Nachfrage in der Bevölkerung: NABU Niedersachsen startet Telefon-Hotline zu allen Natur- und Gartenthemen Hannover . Sowohl in „normalen“ als auch in Krisenzeiten hat ein Themenbereich ständig Hochkonjunktur: Fragen zu Natur und Garten. „Die Nachfrage, Antworten auf viele Bereiche zu bekommen, die den Menschen zwischen Borkum und dem Eichsfeld, zwischen Cuxhaven und dem Wiehengebirge am Herzen liegt, steigt seit Jahren kontinuierlich an, beschleunigt sich sogar“, wie Rüdiger Wohlers vom...

  • Langenhagen
  • 21.04.20
kurz gemeldet
Die Studenten werben ab 4. November für den Naturschutz. Der Vorsitzende des NABU Wedemark Jörg Winterfeldt (ganz rechts) freut sich auf neue Mitgliedeester.

NABU startet Werbeaktion

Unterstützerinnen und Unterstützer für lokale Natur- und Artenschutzprojekte gesucht Wedemark. Eine große Werbeaktion für neue Mitglieder startet der Naturschutzbund Deutschland (NABU) am Montag, 4. November, in der Wedemark. „Der Natur- und Artenschutz braucht dringend Unterstützung durch neue Förderer und Mitglieder“, so Jörg Winterfeldt, Vorsitzender der NABU-Gruppe Wedemark. Die im NABU Wedemark ehrenamtlich aktiven Mitglieder kümmern sich unter anderem um die Pflege und Entwicklung eigener...

  • Wedemark
  • 30.10.19
Lokales
Informationen zum aktuellen Antibiotikumeinssatz und der Gefahr der sich bildenden Resistenzen von Tierarzt Rupert Ebner, Humanmediziner Martin Eikenberg, Tierärztin Claudia Preuß-Ueberschär, Uwe Behrens für Filteranlagen und Christiane Hussels für den Vorstand Contra Industriehuhn Wedemark.     Foto: E: Rodenbostel

Folgen industrieller Tiermast

Unkontrollierter Antibiotikaeinsatz sorgt für starke Bedenken Bissendorf (er). Eingeführt in das Thema wurde mit einem kurzen Einspieler des Films „Globale Antibiotika-Krise“ vom Michael Wech, der von ZDF und Arte koproduziert wurde. Er gab Einblicke in die Fahrlässigkeit der Handhabung bei der Arzneimittelgabe und der Wirtschaftsinteressen, bei denen der Profit über das Wohlergehen der Menschen gestellt wird. „Der Anwender hat eine geringe Gewinnspanne, das ist uns bewusst. Eine einflussreiche...

  • Wedemark
  • 27.10.19
kurz gemeldet
Dieser Nistkasten muss gesäubert werden.
2 Bilder

Ist das Putzen von Nutzen?

Nistkastenreinigungsaktion des NABU Wedemark. Das Beobachten der Gartenvögel macht zu jeder Jahreszeit Freude. Im September hat auch der letzte Vogelnachwuchs das Nest verlassen, Vogelflöhe und Milben fühlen sich in dem alten Nistmaterial weiterhin sehr wohl. Daher ist nun der richtige Zeitpunkt für die Kontrolle und die Reinigung der Nistkästen gekommen. Wie reinigt man richtig? Welche unterschiedlichen Nistkästen gibt es? Wie schützt man sich selbst vor dem Staub aus dem Nest? Welches...

  • Wedemark
  • 15.10.19
Lokales
Alfred Raffius (rechts) hat das Insektenhotel entworfen – ganz zur Freude von Pastor Michael Brodermanns und Beate Butsch (beide links) sowie aller weiteren Beteiligten. Foto: B. Stache

„Hotelprojekt“ an der Kirche eröffnet

NAJU-Aktionstag mit großem Insektenhotel, Lehmpfütze und Eichenpfählen Mellendorf (st). „Vielen Dank an die Kirche, dass sie die Fläche zur Verfügung gestellt hat. Wir sind glücklich, dass wir dieses Kooperationsprojekt hier durchführen konnten“, erklärte die Betreuerin der Kinder- und Jugendgruppe der NAJU Wedemark Beate Butsch am Freitagnachmittag an der evangelischen Kirche St.-Georg in Mellendorf. Dort, auf einem Kirchengrund-Rasenstück neben der Wedemarkstraße, präsentiert sich seit dem...

  • Wedemark
  • 28.08.19
Lokales
Eine Heidelibelle auf »Kreyen Wisch«. Foto: NABU Langenhagen, Ricky Stankewitz
3 Bilder

Hochsaison für Libellen

Viele der schillernden Flugkünstler vom Aussterben bedroht Langenhagen. Saphirauge, Großer Blaupfeil, Blutrote Heidelibelle, Speer-Azurjungfer – die Namen verraten bereits eine Menge über die Farbenpracht und ungewöhnlichen Flugfähigkeiten einer Tiergruppe, die seit 150 Millionen Jahren in nahezu unveränderter Gestalt und Lebensweise auf der Erde existieren. Die Rede ist von den Libellen. 73 von 80 in Deutschland vorkommenden Arten finden sich in Niedersachsen und Bremen. Doch aufgrund von...

  • Wedemark
  • 05.08.19
kurz gemeldet

Besuch des Tierheims

Krähenwinkel. Für Sonnabend, 15. September, um 13.30 Uhr lädt die Rudi-Rotbein-Gruppe des NABU-Ortsvereins zum Besuch des Tierheims ein. Hier können die Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren viel Interessantes über Haustiere erfahren. Wieso sind die Tiere dort? Wie werden sie gehalten und gepflegt? Was ist eine Quarantänestation? Diese und auch eigene spezielle Fragen können bei der Führung durch das Fachpersonal beantwortet werden. Treffpunkt ist am Tierheim, Evershorster Straße 80. Da die...

  • Langenhagen
  • 05.09.18
Lokales
Per Klopfschirm konnten Baum bewohnende Insekten gefunden werden.
2 Bilder

Nach Sechsbeinern gesucht

Kinder entdeckten Insektenvielfalt Langenhagen. Zum Augusttermin lud der NABU-Ortsverein die Kinder der Rudi Rotbein Gruppe zum zweiten Teil des „Insektensommers“ ein. Diesmal trotzte die kleine Gruppe Wind und sogar Regen und ging tapfer auf die Suche nach den Sechsbeinern. Während die Wespen in Ruhe gelassen werden sollten, durfte alles andere behutsam in Becherlupen verfrachtet werden. So landeten zunächst die fleißigen Hummeln und einige Wanzen und Käfer in den Behältern. Jedes Mal, wenn...

  • Langenhagen
  • 05.09.18
Vereine
An der Fösse in Hannover ist eine im Binnenland ziemlich einmalige Salzvegetation zu finden.

Ziemlich einmalige Salzvegetation

NABU Langenhagen lädt zur botanischen Wanderung an der Fösse NABU Langenhagen. Die Fösse, die sich durch den Westen Hannovers erstreckt, ist als Fluss in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich. Durch natürliche, salzhaltige Quellen gespeist bietet das umliegende Binnenland seit etwa 200 Jahren die ideale Grundlage für eine einmalige Salzvegetation, wie sie in Niedersachsen sonst beinahe nur an der Nordseeküste zu finden ist. Dabei ist die Salzkonzentration in der Fösse etwa dreimal so hoch, wie in...

  • Langenhagen
  • 29.08.18
Lokales
Oliver Katenhusen (rechts) beantwortete die botanischen Fragen der interessierten Teilnehmerinnen.
2 Bilder

Messbarer Erfolg im Naturschutz

205 Arten auf NABU-Projektfläche nachgewiesen Krähenwinkel. Gute Nachrichten im Naturschutz sind rar gesät - derzeit dominieren eher Begriffe wie das Insektensterben. „Natürlich ist es wichtig die ökologischen Probleme unserer Zeit zu thematisieren, jedoch noch viel wichtiger ist es, mögliche Lösungen dieser Probleme anzugehen!“ lautet das Statement von Ricky Stankewitz, Vorsitzender des NABU-Ortsvereins und gleichzeitig Naturschutzbeauftragten der Region für Langenhagen. Ricky Stankewitz...

  • Langenhagen
  • 29.08.18
Lokales
Das "Braune Langohr" kommt in Langenhagen noch selten vor.

Lautloser Flug fasziniert

Nacht der Fledermäuse am 25. August Langenhagen. 25 verschiedene Fledermausarten gibt es in Deutschland. Gelegenheit zum Kennenlernen gibt es am Sonnabend, 25. August, bei der Nacht der Fledermäuse, ein international verankerter Thementag in 35 Ländern. In Deutschland wird die Fledermausnacht vom NABU organisiert. Auch der NABU Langenhagen beteiligt sich mit einer abendlichen Führung im Wietzepark. Längst gelten Fledermäuse nicht mehr als blutsaugende Vampire, sondern als liebenswerte,...

  • Langenhagen
  • 16.08.18
Lokales
Die NABU-Projektfläche am Stucken-Mühlen-Weg soll am 12. August eine Inventur bekommen.

Artenvielfalt wird sichtbar

Inventur auf der Projektfläche Kreyen Wisch Krähenwinkel. Seit 2016 entwickelt sich die NABU-Projektfläche Kreyen Wisch und bietet auf knapp 13.000 Quadratmetern Lebensraum für verschiedene, zum Teil seltene Pflanzen- und Tierarten. Neben dem beauftragten Vogel-Monitoring und den eigenen Erhebungen zur Entwicklung der Amphibienpopulationen sollen jetzt speziell die vorkommenden Pflanzenarten und Insekten dokumentiert werden. Ziel ist es festzustellen, wie viele Arten inzwischen auf der ehemalig...

  • Langenhagen
  • 07.08.18
Lokales

Neubau schließt Hitze im Zentrum ein

NABU warnt vor Ausrichtung des Gymnasiums Langenhagen (gg). Nachdem Architekten ihre Entwürfe für den Neubau des Gymnasiums an der Theodor-Heuss-Straße eingereicht haben und eine Jury eine Auswahl getroffen hat, das ECHO berichtete, meldet sich der NABU-Ortsverein mit einem offenen Brief an Rat und Verwaltung. Nicht genug berücksichtigt werde eine wichtige Feststellung aus der „Stadtklimatischen Untersuchung“. Demnach hitze sich das Zentrum mehr und mehr auf, wenn das Flurwindsystem, also der...

  • Langenhagen
  • 05.07.18
Lokales
Mit einfachen Holzgattern gelingt das Kompostieren im eigenen Garten und macht viel Freude, wenn nährstoffreiche Gartenerde im Ergebnis genutzt werden kann.

Wildes Entsorgen verboten

Grünschnitt kann kompostiert werden Langenhagen (gg). An Feldwegen oder an Waldrändern häufen sich derzeit, wie in jedem Jahr, wild entsorgte Gartenabfälle. Landwirte haben viel Arbeit beim Aufladen des Drecks, so der Tenor unter den Betroffenen aus den Ortschaften. Dem Thema hat sich nun der NABU angenommen. Tipps sollen Hobbygärtnern helfen, die richtige Entscheidung zu treffen. So gilt weiterhin: Grünschnitt kann bei den Grüngut-Annahemstellen kostenlos abgegeben werden. Der Weg dorthin ist...

  • Langenhagen
  • 04.07.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.