Schülerhilfe

Beiträge zum Thema Schülerhilfe

Lokales

So wird das zweite Halbjahr erfolgreich

Ein Nachhilfefach gratis bei der Schülerhilfe Langenhagen. Für die Schülerinnen und Schüler in Deutschland ist es wieder soweit: Die Zwischenzeugnisse werden vergeben. Mehr als 50 Prozent der Schüler haben Lerndefizite in mehr als einem Fach. Deshalb hält die Schülerhilfe in Langenhagen ein ganz besonderes Angebot bereit: Schüler, die in einem Fach Nachhilfe nehmen, bekommen ab sofort ein weiteres Fach im Wert von mehr als 200 Euro gratis dazu. „Das Ziel unserer Schülerinnen und Schüler ist es,...

  • Langenhagen
  • 03.02.15
Lokales
Die Schülerhilfe hält umfangreiche Lerntipps bereit.

So gelingt der Schulstart garantiert

Die Schülerhilfe in Langenhagen bietet einen Testmonat Profi-Nachhilfe an Langenhagen. Die erholsame Ferienzeit ist vorbei, und für die Schülerinnen und Schüler in Langenhagen beginnt nun wieder der Ernst des Lebens. Damit die Wissenslücken, die während der Ferien entstanden sind, schnell wieder geschlossen werden und das neue Schuljahr erfolgreich beginnen kann, bietet die Schülerhilfe einen Testmonat Profi-Nachhilfe für nur 49 Euro an. So können Eltern, die für ihr Kind die optimale...

  • Langenhagen
  • 08.09.14
Lokales

Fit fürs zweite Halbjahr

Einblicke in die Arbeit der Nachhilfe-Profis Langenhagen. Das erste Halbjahr ist geschafft, und die Zwischenzeugnisse sind eine gute Gelegenheit, eine Bestandsaufnahme in Sachen Lernen zu machen. Schon jetzt sollte man damit beginnen, an der Note fürs Versetzungszeugnis zu feilen. Die Schülerhilfe lädt alle interessierten Schüler und Eltern zu den Beratungswochen vom 1. bis zum 31. Januar ein. Zeit für ausführliche Beratungsgespräche, kostenlose Lerntipps und Schulratgeber, Kennenlernen der...

  • Langenhagen
  • 07.01.13
Lokales
Die kleinen Verkäuferinnen und Verkäufer gaben sich viel Mühe.

Schüler helfen Japan

Mehr als 300 Euro bei Flohmarkt gesammelt Engelbostel. Jetzt veranstalteten Schüler der Grundschule Engelbostel einen Flohmarkt, um den Erlös den Opfern der Katastrophe in Japan zukommen zu lassen. Dafür war ein Blick in das eigene Kinderzimmer notwendig, denn dort fanden viele Schüler längst ausgediente Spielsachen, ausgelesene Bücher, Kuscheltiere, deren Namen man bereits vergessen hatte, und vieles mehr. Auf kleinen Decken saßen dann die emsigen Verkäuferinnen und Verkäufer in der...

  • Langenhagen
  • 31.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.