Stargarder Straße

Beiträge zum Thema Stargarder Straße

Lokales
Bürgermeister Helge Zychlinski (von links), Dirk Ebrecht, Unternehmenskommunikation FIBAV Immobilien GmbH und Jens Lehnhoff, Projektleiter FIBAV bei der Besichtigung an der Stargarder Straße. Foto: Gemeinde Wedemark

Bürgermeister Helge Zychlinski besucht Baugebiet an der Stargarder Straße

FIBAV Immobilien investiert zehn Millionen in senioren- und behindertengerechtes Wohnen. Mellendorf. Die Bauarbeiten kommen gut voran, bisher läuft alles nach Plan und zu Beginn des kommenden Jahres können die ersten Bewohner einziehen, heißt es von der FIBAV Immobilien GmbH gegenüber Bürgermeister Helge Zychlinski, der am Donnerstag das Baugebiet an der Stargarder Straße besichtigt hat. Die FIBAV GmbH baut hier auf dem Gelände des alten Bauamts, auf mehr als 8.500 Quadratmetern, 20...

  • Wedemark
  • 17.11.17
Lokales
Bürgermeister Helge Zychlinski (rechts) und Sven Hansmeier, geschäftsführender Gesellschafter der FIBAV-Unternehmensgruppe, unterschreiben.

Verkauf des alten Bauamtsgeländes

Mellendorf. Der Verkauf des alten Bauamtsgeländes an der Stargarder Straße ist perfekt. Mit der Unterschrift unter dem Kaufvertrag vom Geschäftsführer der Käuferin HS-Bau GmbH und Bürger- meister Helge Zychlinski kann die Bauplanung beginnen. Geplant sind auf dem Grundstück in zentraler Lage in Mellendorf drei Mehrfamilienhäuser, fünf senioren- und behindertengerechte Bungalows sowie fünf Kettenhäuser. Den Zuschlag hatte die aus Königslutter stammende HS-Bau GmbH für ihren Entwurf erhalten, der...

  • Wedemark
  • 23.11.16
Lokales
Bürgermeister Helge Zychlinski erläutert auf dem ehemaligen Bauamtsgrundstück an der Stargarder Straße die aktuelle Planung. Foto: A. Wiese

Kreissiedlungsgesellschaft ist raus

„Stargarder Straße“ wird neu ausgeschrieben Mellendorf (awi). Eigentlich hätten die Bautätigkeiten auf dem ehemaligen Bauamtsgelände an der Stargarder Straße längst in Gang sein sollen. In der letzten Informationsveranstaltung im Herbst 2014 hatte die Kreissiedlungsgesellschaft als gesetzter Bauträger zugesagt, im März diesen Jahres mit der Parzellierung der Grundstücke und dem Verkauf starten zu wollen. Doch es tat sich nichts. Das Grundstück entwickelt sich zusehends zum Biotop, der Bauzaun...

  • Wedemark
  • 14.08.15
Lokales
Hier auf dem ehemaligen Bauamtsgelände sollen im nächsten Jahr barrierefreie Wohnungen und Bungalows entstehen. Foto: A. Wiese

Noch viele Fragen offen

Infoabend der Kreissiedlungsgesellschaft Mellendorf (awi). Zu einem Informationsabend zum Bauprojekt Stargarder Straße hatten Gemeinde und Kreissiedlungsgesellschaft am Mittwochabend eingeladen. Der Saal im Bürgerhaus in Bissendorf war gut gefüllt, aber nicht bis auf den letzten Platz besetzt. Doch das, was an diesem Abend an Informationen transportiert wurde, traf ganz offensichtlich nicht die Erwartungen aller Besucher. Das war am unzufriedenen Gemurmel, Zwischenbemerkungen und dem früheren...

  • Wedemark
  • 25.04.14
Lokales
Die Abbrucharbeiten für das geplante Mellendorfer Neubaugebiet Stargarder Straße zeigen erste Erfolge. Foto: B. Stache
2 Bilder

Bagger leisten ganze Arbeit

Abbrucharbeiten für Neubaugebiet Stargarder Straße haben begonnen Mellendorf (st). Die Bagger sind an der Stargarder Straße 28 angerückt und leisten bereits ganze Arbeit. Der seit langem angekündigte Abbruch der baulichen Anlagen auf dem zirka 6000 Quadratmeter großen Grundstück mit dem ehemaligen Bauamt sowie dem früheren Bauhof haben begonnen. „Mit der Firma ENVIPRO aus Pattensen, die den Auftrag für die Abbrucharbeiten erhalten hat, wurde abgestimmt, dass zunächst der frühere Wald auf dem...

  • Wedemark
  • 01.02.14
Lokales
Holger Bleich und Rudi Ringe von der CDU-Ratsfraktion freuen sich, dass ihr Antrag zur Änderung des Bebauungsplans Stargarder Straße sofort von allen Ratsparteien akzeptiert worden ist. Foto: A. Wiese

Kein zweiter Trotzberg auf Bauamtsgelände

CDU-Antrag verhindert, dass sich Planungspannen an Stargarder Straße wiederholen Mellendorf (awi). Es ist völlig legal, dass Bauherren Bebauungspläne „ausreizen“, also überbaute Flächen und Geschosshöhen ausnutzen, um möglichst viel Wohnraum unterbringen zu können. Wenn Politik hier regulierend eingreifen will, muss sie das rechtzeitig über den Bebauungsplan tun. Diese Erfahrung haben Ortsrats- und Ratspolitiker in den letzten Jahren in Bissendorf und in Mellendorf am Trotzberg gemacht und...

  • Wedemark
  • 20.04.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.