7. Norddeutsche Gospelchortreffen vom 9. – 11. September 2011 in Hannover

Region. „Lasst uns die Stadt verzaubern“ – das ist das Motto des Norddeutschen Gospelchortreffen vom 9. bis zum 11. September 2011 in Hannover. Veranstalter ist der Evangelisch-lutherische Stadtkirchenverband Hannover.
Es ist das größte Gospelfestival Norddeutschlands, das seit 1999 als „Wander-Festival” alle zwei Jahre durch die norddeutsche Landschaft tourt. 600 Sängerinnen und Sänger werden dazu in Hannover erwartet.
Das Norddeutsche Gospelchortreffen (NGCT) präsentiert sich auf zwei Open-Air-Bühnen - auf dem Ernst-August-Platz vor dem Hauptbahnhof und am Platz zwischen der Marktkirche und dem Alten Rathaus. Eine Bühne mit a-cappella-Chören im Atrium der Ernst-August-Galerie ergänzt das Musikangebot.
Der Sonnabend gehört dann der Innenstadt. Die Marktkirche ist Veranstaltungszentrum mit der Auftaktveranstaltung am Sonnabendvormittag, der traditionellen Masschoirprobe mit allen teilnehmenden Sängerinnen und Sängern.
(Für die Masschoirprobe konnten mit Helmut Jost und Ruthild Wilson zwei außergewöhnliche Gospelmusiker und Workshopleiter gewonnen werden, die die deutsche Gospellandschaft maßgeblich mitgeprägt haben. Die Chorproben laufen im Wechsel: Während die eine Hälfte der Chöre mit den beiden an den Liedern und Arrangements für den Auftritt am Abend probt, gibt die andere Hälfte mit ihrem jeweiligen Chor Kostproben ihres Könnens auf einer der Bühnen in der Stadt. Am Nachmittag wird dann getauscht.
Um 19:30 Uhr begint dann das Highlight: Helmut Jost und Gospelfire werden den Teilnehmenden und den Gospelbegeisterten mit erstklassigem Gospel „Made in Germany“ präsentieren bevor zum großen Finale dann der Masschoir – von Gospelfire begleitet – im stimmungsvollem Ambiente auf dem Platz zwischen der Marktkirche und dem Alten Rathaus die Lieder singen wird, die tagsüber in der Marktkirche geprobt wurden.