Andreas Morczinietz kehrt zurück an die Leine Publikumsliebling läuft nach vier Jahren in Wolfsburg wieder im Scorpions-Trikot auf

Andreas Morczinietz bei der Vertragsunterzeichnung.
Hannover, den 26.05.2011. Der nächste Neuzugang bei den Hannover Scorpions für die Saison 2011/2012 steht fest, doch eigentlich ist er gar kein richtiger Neuzugang: Mit Andreas Morczinietz kehrt nach vier Jahren ein Stürmer an die Leine zurück, der bereits von 2004 – 2007 seine Schlittschuhe für den niedersächsischen DEL-Klub schnürte. Nun ist „Morczi“ wieder an Bord. Er unterzeichnete am heutigen Donnerstag einen Vertrag für die kommende Spielzeit.
Der sympathische 33-jährige (11. März 1978) Stürmer begann seine DEL-Karriere 2001 bei den Augsburger Panthern. Über die Kölner Haie, für die er ab 2002 auf Torejagd ging und prompt zum Nationalspieler avancierte (66 Länderspiele, 13 Tore, 13 Assists), gelangte er 2004 schließlich zu den Hannover Scorpions. Hier wurde „Morczi“, wie ihn die Fans liebevoll nennen, schnell zum Leistungsträger und absoluten Publikumsliebling. Bevor er im Dezember 2007 zum DEL-Nachbarn nach Wolfsburg wechselte, erzielte der 1,86 Meter große und 80 kg schwere Flügelstürmer in 200 Spielen insgesamt 60 Tore für die Hannoveraner.
Nun kehrt Morczinietz, der während der gesamten Zeit gemeinsam mit seiner Frau Sandra in Hannover lebte, nach vier Spielzeiten bei den VW-Städtern auch sportlich an seine alte Wirkungsstätte zurück. „Genau wie bei David Sulkovsky ist der Kontakt zu Andreas Morczinietz ebenfalls nie abgerissen. Es ist schön, ihn und Sandra wieder in der Familie begrüßen zu können und wir sind sicher, dass auch die Fans der Scorpions dies so sehen und sich sehr freuen. Sportlich ist Andi ein absolutes Vorbild, gerade auch für die jungen Spieler. Ruhig und gelassen neben dem Eis, spritzig, schnell und intelligent auf der Spielfläche. Wir sind sicher, dass er der Mannschaft in allen Bereichen weiter helfen und sie voran bringen wird“, begründet Scorpions-Geschäftsführer Marco Stichnoth die Verpflichtung.
„Ich bin froh, einen Spieler mit dieser Erfahrung in unserer Mannschaft begrüßen zu können. Hinzu kommt, dass Andi bereits unter mir gespielt hat und weiß, was ich von ihm erwarte. Umgekehrt kennt er aber auch mich sehr gut. Ich bin hoch zufrieden, dass er sich für Hannover entschieden hat, denn er hat mit Sicherheit das ein oder andere lukrativere Angebot abgelehnt. Aber für ihn war das Gesamtpaket entscheidend, dass hier bei den Scorpions für ihn stimmt“, erklärt Trainer Toni Krinner.
Und Morczinietz selbst bringt es kurz und knapp auf den Punkt: „Ich bin sehr glücklich. Ich bin wieder zu Hause. Hannover ist meine Heimat!“
Morczinietz wird in Hannover wieder das Trikot mit der Nummer 75 erhalten.