Anträge eingereicht – Prüfung gemäß Vereinssatzung

Hannover. Am Donnerstagnachmittag haben drei Mitglieder des Hannover 96 e.V. gemeinsam mit ihrem Rechtsanwalt unterschriebene Anträge für die Durchführung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in der 96-Geschäftsstelle in der Robert-Enke-Straße abgegeben.
Frank Feldmann, Geschäftsführer des Hannover 96 e.V., nahm die Anträge entgegen: „Wir bestätigen den Eingang von Unterschriften für eine außerordentliche Mitgliederversammlung und werden diese satzungsgemäß prüfen.“ Laut der Satzung des Hannover 96 e.V. sind die Unterschriften von fünf Prozent aller Mitglieder erforderlich, um eine außerordentliche Mitgliederversammlung zu erwirken.