Auftakt mit Teambuilding-Workshop

(von links - stehend: Jasmine Sprengel, Valeria Schimmelpfennig, Fachbereichsleiter Service und Finanzen Andreas Pütz, Kaya Siemers, Ausbildungsleiterin Stefanie Ewert, Anna Hartung, Celina Hartmann, Jannis Schulze, Kim Kregel, Marie Horstmann, Maximilian Keick, Justin Zinn und Ausbildungssachbearbeiterin Tanja von Fintel) (von links - sitzend: Denise Wrede, Ilka von Wille, Hannes Tödter, Jana Ernst und Rieke Heemsoth)

15 neue Auszubildende beim Heidekreis

Heidekreis. Am 1. August  begann für vier Männer und elf Frauen die dreijährige Ausbildung beziehungsweise das dreijährige duale Studium beim Heidekreis. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Fachbereichsleiter Service und Finanzen Andreas Pütz, der Ausbildungsleiterin Stefanie  Ewert, der Ausbildungssachbearbeiterin Tanja von Fintel, der Personalratsvorsitzenden Sabine Dwenger sowie der Gleichstellungsbeauftragten Gudrun Schenk, erfolgte zunächst eine Vorstellungsrunde. Anschließend erhielten „die Neuen“ einen Überblick über die Aufgabenvielfalt einer Landkreisverwaltung und über den Ablauf ihrer Ausbildung bzw. ihres Studiums. Hierzu wurden sie mit Materialboxen ausgestattet. Weiterhin fand ein Treffen mit den Patinnen und Paten zum gegenseitigen Austausch und Kennenlernen statt. Am Tag darauf wurde ein Informationstag mit der Jugend- und Ausbildungsvertretung durchgeführt. Ein Teambuilding-Workshop zum Thema „Nähe trotz Distanz“ im Zeichen der Corona-Pandemie rundeten die Einführungstage ab. Im Rahmen von Führungen durch das Kreishaus Soltau und einer Rallye durch die Verwaltungsgebäude in Bad Fallingbostel lernten die neuen Auszubildenden verschiedene Fachbereiche und Fachgruppen sowie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung kennen. Maximilian Keick wird als Auszubildender für den Beruf des Straßenwärters in der Kreis-straßenmeisterei des Heidekreises eingesetzt und wird das Bau-ABC Rostrup/ABZ Mellendorf sowie die Berufsbildende Schule Cadenberge besuchen.
Kim Kregel wird als duale Studentin im Bereich Soziale Arbeit mit den Aufgaben der Fach-bereiche Soziales, Gesundheit sowie Kinder, Jugend, Familie vertraut gemacht und an den theoretischen Unterrichtseinheiten an der Berufsakademie Lüneburg teilnehmen.
Anna Hartung, Valeria Schimmelpfennig, Kaya Siemers, Jasmine Sprengel und Denise
Wrede werden zu Verwaltungsfachangestellten ausgebildet und besuchen ab Donnerstag,
6. August 2020, den ersten theoretischen Lehrgang am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung e. V. in Hannover. Die praktische Ausbildung in den verschiedenen Organisationseinheiten der Kreisverwaltung beginnt ab Mitte September 2020. Ergänzend
erfolgt ein blockweiser Besuch der Berufsbildenden Schulen Walsrode.
Jana Ernst, Celina Hartmann, Rieke Heemsoth, Hannes Tödter und Ilka von Wille absolvieren das Studium zum Bachelor of Arts im Studiengang Allgemeine Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft. Zunächst bis März 2021 werden sie an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen fachtheoretische Inhalte erlernen. Justin Zinn hat die Ausbildung zum Fachinformatiker mit der Fachrichtung Systemintegration begonnen und ist seitdem in der Fachgruppe Informationstechnik eingesetzt. Die theoretischen Lerninhalte werden von den Berufsbildenden Schulen Soltau vermittelt. Marie Horstmann und Jannis Schulze werden als erstmaliger Jahrgang das duale Studium Bauingenieurwesen beim Heidekreis absolvieren. Die Studiendauer beträgt circa dreieinhalb Jahre und wird in den theoretischen Phasen an der hochschule21 in Buxtehude und in den praktischen Phasen im Fachbereich Bau, Wirtschaft, Umwelt stattfinden.