Doppelheimspieltag fordert Tribut – UBC bleibt Tabellenführer

Hannover, 14. November (spk). Im zweiten Teil des Doppelheimspieltages mussten die UBC Tigers Hannover am Sonntagabend der körperlichen Belastung von zwei Spielen binnen zwei Tagen Tribut zollen und die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen. Mit einem knappen 85:91 (37:51) unterlag das Team von Headcoach Michael Mai vor lediglich 490 Zuschauern im UBC Dome dem SC Rist Wedel. Bester Werfer für den UBC wurde einmal mehr „the Canadian Beast“ Jacob Doerksen mit 26 Punkten und neun Rebounds. Flügelspieler Jan-Peter Prasuhn legte hingegen mit 23 Punkten und zwölf Rebounds ein starkes double-double auf. Trotz der Niederlage bleiben die Tigers weiterhin Tabellenführer der 2. Bundesliga ProB Nord.
Von Spielbeginn an hatten die Tigers mit der starken Zonenverteidigung der Gäste zu kämpfen. Hinzu kam die für an jenem Abend ungewöhnlich schlechte Wurfquote aus der Distanz. Allein Stephen Janzen, der tags zuvor gegen Bernau ein tolles Spiel abgelegt hatte (18 Punkte), sollte keinen seiner insgesamt 16 Distanzwürfe (darunter 12 Dreier) treffen. Wedel eröffnete das Spiel mit einem 8-0-Lauf, den UBCs Headcoach Mai mit einer gut platzierten Auszeit stoppen konnte. Bis zum Viertelende arbeiteten sich die Hannoveraner Schritt für Schritt heran (1. Viertel: 17:24). Der zweite Spielabschnitt bot ein ähnliches Bild. Wedel dominierte vorne und hinten und baute die Führung gegen wurfschwache Tigers bis zur Halbzeit auf 37:51 aus.
In der Halbzeitpause schien Michael Mai offensichtlich aufbauende Worte für seine Mannschaft gefunden haben, denn nach der Pause trat der UBC entschlossener auf und verkürzte den Rückstand auf 63:69. Im letzten Viertel war den Hannoveranern schließlich die Erschöpfung aus dem erfolgreichen Bernau-Spiel vom Vortag deutlich anzumerken und somit musste man sich am Ende einem starken Gegner mit 85:91 knapp geschlagen geben.
Bereits am kommenden Wochenende wird sich jedoch die Möglichkeit für eine Revanche bieten, denn dadurch dass das Heimspiel gegen Wedel terminlich vorgezogen wurde, kommt es bereits am Samstagabend zum Rückspiel in Wedel.
Für den UBC spielten:
Maurice Williams, Richie Williams (15 Punkte), Doerksen (26), Welzel (9), Smith (8), Janzen (4), Prasuhn (23), Campe (n.e.), Öhlmann, Lodders (n.e.).