Emely Schmidt läuft für den ESC Wedemark

Karten für die Eisrevue am 27. März gibt es im Ice House und beim ECHO

Mellendorf (awi). Die Karten gehen weg wie die berühmten warmen Semmeln: Der Vorverkauf für die Eisrevue „Fantasy on Ice“ von ESC Wedemark Scorpions und der Hockeyzentrale Ice House am Sonntag, 27. März, im Mellendorfer Eisstadion läuft auf Hochtouren. Vor allem, wer noch einen der begehrten Sitzplätze ergattern möchte, muss sich sputen. Karten gibt es beim Ice House und beim ECHO in Bissendorf und Langenhagen in Abstufungen Tribüne (sechs Euro), Erwachsene Normalplatz (vier Euro) und Kinder/Jugendliche (zwei Euro). Beginn der Veranstaltung ist um 15 Uhr.
Das ECHO präsentiert die zweite Eisrevue, die den Untertitel „Ocean on Ice“ trägt und den Zuschauern eindrucksvolle Schaulaufbilder aus der Unterwasserwelt präsentieren wird. Das ECHO stellt bis zur Veranstaltung am letzten Sonntag im März einige Highlights besonders vor, heute die Läuferin Emely Schmidt, die für den ESC Wedemark Scorpions in überregionalen Wettbewerben startet. Emely ist am 10. Juli 1997 in Gehrden geboren. Mit vier Jahren, also 2001, hat sie mit dem Eiskunstlaufen begonnen, berichtet Trainerin Katja Bögelsack, Initiatorin und Koordinatorin der Veranstaltung. Ihre sportlichen Erfolge: seit 2005 hat sie bei allen Niedersächsischen Landesmeisterschaften und Norddeutschen Kürwettbewerben den ersten Platz in den jeweiligen Altersgruppen belegt, außerdem beim Christmas-Cup in Bremerhaven 2009 den zweiten Platz und 2010 den ersten Platz, beim Paradise-Cup in Bremen 2005 bis 2007 den ersten Platz, 2008 und 2009 den zweiten Platz. Emelys Hobbys sind außer Eiskunstlauf n0ch Tanzen und Gitarre spielen. Auf dem Eis beherrscht sie alle Doppelsprünge und eine Vielzahl von verschiedenen Pirouetten. „Sie besticht durch ihren sauberen Laufstil, strahlt somit eine gewisse Leichtigkeit auf dem Eis aus“, schwärmt ihre Trainerin Katja Bögelsack und verspricht den Zuschauern der Eisrevue: „Es macht Spaß ihr beim Laufen zuzusehen.“
Weitere Highlights und herausragende Läufer sehen Sie demnächst im ECHO. Auf jeden Fall an dieser Stelle auch ein dickes Dankeschön an die Organisatoren, die vielen Aktiven, Eltern und Großeltern, die mit Feuereifer Kos-tüme nähen und Deko basteln!