Erfahrener Defensivmann: Baris Basdas schließt sich 96 an

Innenverteidiger Baris Basdas wechselt nach Hannover. Foto: Hannover 96
Hannover. Der nächste 96-Neuzugang steht fest: Innenverteidiger Baris Basdas wechselt nach Hannover. Der bisherige Kapitän des türkischen Erstliga-Aufsteigers Fatih Karagümrük und ehemalige Juniorennationalspieler erhält bei den Roten einen Zweijahresvertrag.Auf 144 Einsätze in der türkischen Eliteliga Süper Lig blickt der erfahrene Defensivmann zurück –hinzu kommen 56 Spiele in Liga 2. Der 30-Jährige lief für die Vereine Kasimpasa, Göztepe, Adana Demirspor, Kardemir Karabükspor und Alanyaspor auf, ehe er sich im vergangenen Sommer Fatih Karagümrük anschloss. Den Klub aus Istanbul führte er vor wenigen Tagen am 30. Juli zum Aufstieg in die Süper Lig –Basdas war Kapitän des Teams um Ex-96-Torjäger Artur Sobiech. Gebürtig stammt der 1,88 Meter große Abwehrspieler aus Köln. Er wurde zunächst in der Jugend des 1. FC Köln ausgebildet, von der U17 bis zur U19 lief er für Alemannia Aachen auf.96-Chefcoach Kenan Kocak:"Baris Basdas ist ein erfahrener, variabler Spieler, der in der Jugend in Köln und Aachen ausgebildet wurde und im Defensivverbund alle Positionen bekleiden kann. Wir konnten ihn zum Glück überzeugen, trotz des Aufstiegs mit Fatih Karagümrük in die 1. Liga zu uns nach Hannover zu wechseln. Wir sind froh, mit ihm künftig einen Defensivallrounder im Kader zu haben."Baris Basdas:"Ich habe die Bundesliga und auch die 2. Liga immer eng verfolgt. Hannover 96 ist ein Traditionsklub mit sehr guten Fans. Artur Sobiech hat mir auch sehr viel Gutes berichtet. Es ist mir eine Ehre jetzt für 96 spielen zu dürfen. Ich freue mich auf eine interessante Saison."Baris Basdas besitzt die deutsche und die türkische Staatsbürgerschaft. Er ist ehemaliger türkischer Juniorennationalspieler, in seiner Vita stehen 18 U21-Länderspiele. Bevor er in den Trainingsbetrieb einsteigen kann, muss er doppelt negativ auf das Coronavirus getestet sein. Der zweite Abstrich wurde am Montag bereits genommen.