Gästeschießen und Kreiskönigsscheibe

Sieger und Platzierte des Gästeschießens beim Kreisschützenverband Wedemark-Langenhagen.

Kreisschützenverband pflegt Kontakte und hängt die Scheibe auf

Wedemark/Langenhagen. Der KSV Wedemark-Langenhagen e. V. hatte Personen aus Politik und Wirtschaft zum traditionellen 22. Gästeschießen ins Schützenhaus Kaltenweide eingeladen. Unter der Führung des Kreisoberschießsportleiters Manfred Degen und seinen vielen ehrenamtlichen Helfern hatten die Gäste die Möglichkeit mit Bogen, Pistole, Revolver und KK ihre schießsportlichen Leistungen zu zeigen. In Anschluss konnte Kreisoberschützenmeister Mathias Böttcher hervorragende Ergebnisse verkünden und den Preisträgern die Ehrenpreise überreichen. Mirko Heuer (CDU-Fraktion, Stadt Langenhagen) belegte mit 224 Punkten den ersten Platz und konnte die Wanderscheibe für ein Jahr in Empfang nehmen. Den zweiten Platz belegte Dr. Marc Köhler von der SPD-Fraktion der Stadt Langenhagen mit 197 Ring, den dritten Platz belegte Jürgen Benk, Fraktionsvorsitzender der SPD in der Wedemark. Die Glücksscheibe konnte Olaf Ulrich Krause (Wirtschaftsclub Langenhagen in Empfang nehmen, den Spaß-Platz erreichte Heinz-Jörg Schmidt (Sparkasse Hannover), den letzten Platz belegte Wilfried Busche (Sportring Wedemark), beide erhielten einen gravierten Glaspreis. Mit einem gemeinsamen Essen klang das Gästeschießen aus. Der amtierende Kreisschützenkönig des KSV Wedemark-Langenhagen e.V. und Landesschützenkönig 2010 Hans Hoppe, SV Vinnhorst, hatte seinen Verein sowie eine Abordnung des KSV Wedemark-Langenhagen e.V. eingeladen seine Kreiskönigsscheibe 2010 an seinem Haus feierlich anbringen zu lassen. Mit einer Musikkapelle und einem großen Umzug haben die geladenen Gäste den Stadtteil Ledeburg nachmittags aufgeweckt.
KSM Michael Freiberg amtierte als Scheibenkieker und konnte die Kreiskönigsscheibe würdevoll anbringen, KOSM Mathias Böttcher überbrachte die besten Glückwünsche des KSV Wedemark-Langenhagen e.V. und wünschte für die Zukunft alles Gute. Bei strahlender Sonne erfreuten sich die Gäste, sowie die große Schützenfamilie, im Garten des Kreiskönigs zu sitzen und das Gegrillte sowie die gekühlten Getränke zu verzehren.