Gastspiel in Würzburger „Festung“

Hannover, 8. April 2011. Nach Chemnitz folgt für die UBC Tigers Hannover am morgigen Sonnabend nun das nächste Duell mit einem Aufstiegskandidaten für die 1. Bundesliga: Um 19 Uhr treffen sie in der s.Oliver Arena auf die Würzburg Baskets. Für die Tigers, die das Spiel in Bestbesetzung antreten, wird es keine leichte Aufgabe werden. Denn bislang hat Würzburg alle zwölf Heimspiele in dieser Saison gewonnen und bereits unter der Woche eine Lizenz für die Beko BBL erhalten, allerdings unter der Bedingung der sportlichen Qualifikation. Dennoch hoffen die Tigers dem Tabellenzweiten, der bislang ausschließlich auswärts verlor, eventuell die erste Heimniederlage überhaupt beifügen zu können. Nachdem Titelfavorit Bayern München den Erstliga-Aufstieg früh unter Dach und Fach gebracht hat, bleibt für den Aufstieg nur noch der zweite Tabellenplatz übrig, um den zurzeit Würzburg und Chemnitz gegeneinander kämpfen. „An diesem Samstag sind alle Chemnitzer Hannover-Fans“, hatte Chemnitz‘ Coach Thorsten Loibl nach dem verlorenen Heimspiel der Tigers am letzten Wochenende gesagt in der Hoffnung, dass die Hannoveraner in Würzburg eventuell das entscheidende Zünglein an der Waage im Aufstiegskampf werden könnten. Im Hinspiel (Dezember 2010) gab es für den UBC gegen die Baskets noch eine deutliche 76:99-Niederlage, doch dieses Mal wollen sich die Tigers deutlich besser schlagen. Dabei helfen soll Flügelspieler Tyree Evans, der das letzte Spiel, aufgrund einer Knieverletzung pausieren musste. Dank der fachärztlichen Betreuung durch die „Sportstrategen“ Dr. Haschemi-Fard und Dr. Marcus Schönaich, konnte Evans allerdings zu Beginn der Woche wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren und ist, wie seine Teamkollegen, gewillt gegen den Tabellenzweiten die bestmögliche Leistung abzuliefern. Das Spiel lässt sich ab 19 Uhr unter www.ubctigers.de im Live-Ticker verfolgen. (spk)