Gedenkstätte Ahlem Vortrag: „Orli Wald – eine stille Heldin“

Region. Mit einer Vortragsveranstaltung erinnert die Gedenkstätte Ahlem der Region Hannover am Donnerstag, 08. März 2012, 19.00 Uhr, Haus der Region, Raum N002, Hildesheimer Straße 18, Hannover, an „Orli Wald – eine stille Heldin“.
Seit Jahren werden auf dem Engesohder Friedhof in Hannover am 8. März, am Internationalen Frauentag, rote Nelken auf das Grab von Orli Wald gelegt. Dies geschieht in Erinnerung an eine mutige Antifaschistin, den "Engel von Auschwitz". Ihr gelang es als "Lagerältester" im Häftlingskrankenbau des KZ Auschwitz-Birkenau durch Verstecken und Austauschen von Krankenakten, unter ständiger Gefährdung ihres eigenen Lebens, Mitgefangene vor dem Tod in der Gaskammer zu retten.
Der Lebensgeschichte dieser mutigen Frau ist vor vier Jahren Katharina Langfeld aus Kiel noch als Schülerin nachgegangen. Sie hat ihre Ergebnisse als Beitrag zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten eingereicht. Mit ihrer Arbeit erfüllte sie treffend das vorgegebene Thema: "Helden: verehrt, verkannt, vergessen" und wurde mit dem Landespreis für Schleswig Holstein ausgezeichnet.
Katharina Langfeldt ist mit ihrer Arbeit Biografin des außergewöhnlichen Lebensweges von Orli Wald, den sie anlässlich des Internationalen Frauentages in einem Vortrag nachzeichnet.