Gesellschaftsvertrag überarbeitet

Hannover. Nach einem intensiven Austausch mit der Deutschen Fußball-Liga (DFL) ist der Gesellschaftsvertrag der Hannover 96 KGaA in Abstimmung mit der DFL noch einmal weiterentwickelt worden. „Wir haben immer zum Ausdruck gebracht, dass wir zu Gesprächen mit der DFL bereit sind, wenn es Änderungswünsche gibt. Diese Gespräche haben in den vergangenen Wochen stattgefunden. Die jetzige Fassung, mit der wir zufrieden sind, ist das Ergebnis daraus“, sagt Martin Kind, Geschäftsführer der Hannover 96 KGaA. „Die zustimmungspflichtigen Geschäfte sind weiterhin klar festgelegt.“
Ebenso wurden nunmehr Grundsätze der Geschäfts- und Unternehmenspolitik definiert. Damit hat Hannover 96 einen zukunftsweisenden Gesellschaftsvertrag erarbeitet, der auch den Belangen der DFL gerecht wird.