Hannover 96-Presseservice: NLZ plant die kommende Saison - Erste Personalentscheidung getroffen

Hannover (ots) - Das Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 befasst sich derzeit intensiv mit der Planung für die kommende Spielzeit 2012/13. "Wir haben schon vor einigen Wochen damit begonnen, unsere Ausbildung und die Situation der einzelnen Teams zu analysieren und auf der Basis dieser Erkenntnisse unsere organisatorischen und personellen Vorstellungen umzusetzen", erklärt NLZ-Leiter Dr. Jens Rehhagel. "Viele Entwicklungen sind höchst
erfreulich: wie zum Beispiel die Nominierung unserer Spieler Waldemar Anton, Alexander Rehberg und Onur Kapin für die Junioren-Nationalmannschaft, nachdem sie mit der niedersächsischen
U16 den Länderpokal in Duisburg gewonnen haben. Das Gerüst der niedersächsischen Auswahl bildeten gleich sieben Spieler von Hannover 96. Aber natürlich haben wir in der Entwicklung unserer Talente auch noch Luft nach oben."

Im Rahmen der Planungen für die neue Spielzeit 2012/13 hat die NLZ-Leitung schon eine erste Entscheidung getroffen: Am Saisonende trennen sich die Wege von Hannover 96 und U19-Trainer Hartmut Herold.
Diese Entscheidung hat die Sportliche Leitung dem Coach bereits mitgeteilt. "Hartmut Herold hat sich mit großem Engagement eingebracht. Wir danken ihm für seine Tätigkeit im NLZ von Hannover
96 und sind sicher, dass er seine Trainer-Tätigkeit erfolgreich fortsetzen wird", so Dr. Jens Rehhagel.

In der U17-Bundesliga mischt Hannover 96 an der Tabellenspitze mit, hat aktuell nur drei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Hertha BSC Berlin. Das Team von Trainer Daniel Stendel hat bei noch drei ausstehenden Begegnungen, u.a. am kommenden Samstag gegen den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg, alle Chancen, die Spielzeit äußerst erfolgreich zu gestalten. Aufgrund seiner sehr guten Arbeit in der Nachwuchsförderung hat sich die NLZ-Leitung entschlossen, Ex-Profi Daniel Stendel ab der kommenden Saison als Trainer die Verantwortung für die U19 zu übergeben.