Hannover 96-Presseservice: Optionsrecht zur Wandlung der Dauerkarten startet am 14. Mai 2012 - 96 garantiert nach moderater Erhöhung zwei Jahre stabile Preise

Hannover (ots). Ab dem 14. Mai 2012 können alle Dauerkarten-Kunden von Hannover 96 ihr Optionsrecht zur Wandlung ihrer Dauerkarte wahrnehmen. Wer in der abgelaufenen Saison 2011/12 im Besitz einer Jahreskarte war, kann sich seinen Platz für die Bundesliga-Begegnungen in der neuen Spielzeit 2012/13 bis einschließlich 24. Juni 2012 sichern. Beim Kauf eines neuen Jahrestickets erhalten die bisherigen Dauerkarten-Inhaber einen Treue-Rabatt von fünf Prozent.

"Fast 25.000 Fans hatten eine Dauerkarte und waren damit ein großer Rückhalt für unsere Mannschaft bei den Heimspielen in der Bundesliga und in der Europa League. Unsere Zuschauer haben unser Team zu großen Leistungen getragen", bedankt sich 96-Präsident Martin Kind für die Unterstützung in der zu Ende gegangenen Spielzeit. "Auch wegen unserer Fans sind wir in der AWD-Arena in der Bundesliga ungeschlagen geblieben und haben von sieben internationalen Spielen nur eins verloren."

Nach dem exklusiven Vorkaufsrecht für alle bisherigen Dauerkarten-Inhaber startet der freie Verkauf für neue Kunden am 25.
Juni 2012. "Eine Dauerkarte ist das garantierte Ticket, um bei allen 96-Spielen in der AWD-Arena live dabei zu sein - ohne langes Warten und Anstehen. Es bleibt auch in der kommenden Saison dabei, dass unsere Dauerkarten-Inhaber die Ersten sind, die die begehrten Tickets für die Spiele in der Europa League bestellen können", erklärt Martin Kind.

Hannover 96 wird die Preise für die Dauerkarten in der Saison
2012/13 moderat anheben, nachdem die Ticketpreise zuletzt drei Jahre stabil geblieben sind. "Auf Basis der Kalkulation haben wir uns entschieden, eine angemessene Erhöhung vorzunehmen. Diese neuen Preise werden sich in den kommenden zwei Jahren nicht verändern", kündigt Stadionchef Thorsten Meier an. Ein Platz im Ost-Oberrang (innere Blöcke) zum Beispiel kostet künftig für die ganze Saison 595 Euro (statt 550 Euro), für den Nord-Unterrang 180 Euro (statt 175 Euro). Meier erläutert: "Rechnet man das auf ein Spiel um - und zwar egal, ob gegen den FC Bayern oder Greuther Fürth - beträgt die Erhöhung für unsere Fans im Nord-Unterrang 29 Cent." Die Anhänger im Nord-Oberrang zahlen künftig 390 Euro statt 360 Euro, also 1,76 Euro pro Spiel mehr.

Im Bundesliga-Durchschnitt aller 18 Erstligisten liegt Hannover 96 mit den neuen Dauerkartenpreisen im Mittelfeld. Alle sechs Klubs, die in der kommenden Saison ebenfalls international antreten werden, bieten nicht so günstige Jahreskarten an wie die Roten.

Als besonderer Bonus erhalten bleibt natürlich der Rabatt für alle Mitglieder von Hannover 96 beim Kauf einer Dauerkarte. Für unsere inzwischen rund 17.000 Mitglieder und Fördermitglieder gibt es beim Kauf einer Jahreskarte zehn Prozent Nachlass. Dasselbe gilt für alle Inhaber einer 96-EC-Karte der Hannoverschen Volksbank eG.