Kinder und Väter im Zeltlager, neue Pflanzen, heimische Kräuter und eine Ausbildung zum Wespenberater im Juni 2011 auf NABU Gut Sunder

„Outdoor live“ mit Carlo Engstfeld (Naturerlebnispädagoge) &
Susann Beutekamp (Umweltbildungslehrerin)
Für Väter mit ihren Kindern im Zeltlager. Mit Papa im „Abenteuercamp“ Wald, Moor und Wasser hautnah erleben und im „Sunderwald“ übernachten. An diesem Wochenende wollen wir ein bisschen ausprobieren was „Survival“ ist. Wir sehen bei Dunkelheit Fledermäuse, „schwimmen mit dem Wasserfrosch“, schlafen eine Nacht draußen im Wald und machen Feuer ohne Feuerzeug und Streichhölzer. Super spannend und trotzdem sicher für uns alle!
Für Väter mit Kindern von 6 -14 Jahren. Eigene Zelte müssen mitgebracht werden! 17.06. – 19.06.2011

Neobiota – neue Pflanzen, Tiere und Pilze in Deutschland mit Dipl.-Biol. Walter Wimmer (NABU Niedersachsen)
Hunderte von Pflanzen und Tieren aus fernen Ländern haben sich in den vergangenen 500 Jahren bei uns ange siedelt – oft mit beispiellosem Erfolg. Waschbär, Chinesische Wollhandkrabbe und Kastanien-Miniermotte sind nur wenige Beispiele aus dem Tierreich. Götterbaum, Herkulesstaude und Ambrosia seien für die Pflanzen genannt.
Der Kurs stellt zahlreiche Neubürger (Tiere, Pflanzen und auch Pilze) vor. Dabei wird neben ihrer Erkennung u.a. besprochen, wann und auf welchen Wegen die einzelnen Arten zu uns gekommen sind, wie sie sich ausbreiten und welche Auswirkungen sie auf einheimische Arten haben. Besondere Probleme im Naturschutz werden ebenso dargestellt wie die mögliche Nutzbarkeit einzelner Arten. Auf Exkursionen rund um Gut Sunder können zahlreiche dieser Neubürger entdeckt und erlebt werden.25.06. – 26.06.2011

Ausbildung zum Wespen- und Hornissenberater mit Dipl.-Biol. Rolf Witt (Oldenburg)
Ziel des Seminars ist die Ausbildung kompetenter Ansprechpartner und Berater bei Wespenproblemen. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von praxisrelevanten Inhalten und Methoden. Dazu gehören biologische und rechtliche Grundlagen, Beratungspraxis, technische Methoden, Umsiedlungs- und Schutzmaßnahmen, Naturschutzpraxis und Artenkenntnis.28.06. – 29.06.2011