Kultursommer 2011 Ein vielseitiges Programm: „Musikalische Erzählungen“ von Mirjam Schröder und Jonas Minthe in der St. Martinskirche Bennigsen

Region. Für ein in jeder Hinsicht vielseitiges Programm aus Musik und Lesung haben sich die Harfenistin Mirjam Schröder und der hannoversche Schauspielstudent Jonas Minthe zusammengetan. „Dramatik, Witz, Poesie und Spannung“ versprechen die Künstler für den Konzertabend am 31. Juli in der St. Martinskirche in Bennigsen. Ihre „Musikalischen Erzählungen“ beginnen um 17 Uhr. Bei gutem Wetter werden die Gäste in der Pause auf dem Kirchhof bewirtet.
Die bei zahlreichen internationalen Wettbewerben ausgezeichnete Harfenistin Mirjam Schröder nutzt für das Programm die ganze Klangfülle ihres Instrumentes, stellt aber in Bennigsen ein ganz besonderes Repertoire vor: So enthüllt Guridis unbekanntes Werk „La del Alba Seria…“ eine amüsante Episode aus Don Quichottes Leben, Faurés “Châtelaine” vertont eine in Verlaines Gedicht beschriebene, längst vergessene Lebensweise und zu „Le Rossignol“ von Franz Liszt trägt Jonas Minthe die Erzählung „Die Nachtigall und die Rose“.
„Ein Konzert gehört für mich zu den intimsten Momenten zwischen Menschen. Der Musiker öffnet seinem Publikum Wege in seine Seele, denn er möchte den Zuhörer beschenken mit Freude, Trauer, Spannung und Ruhe, aber besonders mit alldem, was die Grenzen unserer Sprache übersteigt und nur durch Musik gesagt werden kann.“, sagt Schröder, die dennoch bewusst den Dialog mit der Sprache sucht.
Ihr Konzertdebüt gab sie bereits im Alter von 15 Jahren mit Mozarts Doppelkonzert für Harfe und Flöte. Seitdem konzertiert sie in ganz Deutschland als Solistin, mit der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford unter Erwin Ortner, mit den Bielefelder Philharmonikern unter GMD Peter Kuhn 2005, beim Osnabrücker Symphonieorchester unter der Leitung von GMD Hermann Bäumer , 2004, bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen 2002 mit Sharon Bezaly in Mozarts Doppelkonzert unter Wolfgang Gönnenwein.
Für ihr „Harfenspiel voller Anmut und Gefühl“ (Lippisches Kultur-Journal) wurde sie bei zahlreichen Wettbewerben ausgezeichnet, wie z.B. beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2004 mit dem Publikumspreis und dem dritten Preis, beim Concorsi Arpista Ludovico Madrid 2002 und beim Internationalen Reinl-Wettbewerb Wien/München mit dem ersten Preis. Seit Oktober 2006 unterrichtet sie an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar.
Mirjam Schröder und Jonas Minthe
Sonntag., 31. Juli 2011, 17 Uhr
Eintritt: 10 Euro/ermäßigt 8 Euro
Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde Bennigsen-Lüdersen, Am Gut 11, 31832 Springe-Bennigsen, Fon: (05045) 8225
Vorverkauf: Kartenhotline: (0178) 3521862, Schreib- und Haushaltswarengeschäft Neek, Bennigsen, Laporte Kartenshop, Fon: (0511) 36 32 929, Hannover Tourismus Service, Fon: (0511) 12345-222.