Kultursommer 2011 Feidmann und Eisenberg - Zwei Religionen, eine Sprache: Musik

Region. In dem gebürtigen Dresdner Prof. Matthias Eisenberg, der sich als Gewandhausorganist ebenso wie als international anerkannter Konzertinterpret, aber auch als Kirchenmusiker auf Sylt einen Namen machte, hat der Argentinier Giora Feidmann, König des Klezmer und zweifacher Klassik-Echo-Preisträger, einen ebenbürtigen Partner und Gegenpol gefunden. Das Konzert des Duos am Samstag, 2. Juli, in der Mandelsloher St. Osdag-Kirche steht unter dem Motto „Zwei Religionen, eine Sprache: Musik“. Beginn ist 20 Uhr.
Hinter dem Titel verbirgt sich eine musikalische Botschaft, die vor dem Hintergrund der Kirchenmusiktraditionen des christlichen und des jüdischen Glaubens musikalisches Neuland auslotet – natürlich auf höchstem Niveau. Folk, Klezmer, zeitgenössische Kompositionen und Werke von J.S. Bach gehen bei Feidman und Eisenberg eine organische Verbindung ein. Es ist Musik, die vermag, was Politikern und Soziologen verwehrt bleibt: Sie schweißt Kulturen zusammen, überwindet Grenzen. Diese Vision von der transzendentalen Kraft der Musik ist die treibende Kraft in Feidmans Schaffen. Immer wieder rückt er einzelne Themen ins Schlaglicht: Tango, Jazz, Mozart, Kirchenmusik. Doch nie stehen diese Richtungen isoliert.
Die Wurzeln der Familie Feidmann liegen in der jüdischen Kultur Südosteuropas, doch geboren wurde der Sohn Giora 1936 in Buenos Aires in Argentinien, der Heimat des argentinischen Tangos. Mit einer klassischen Ausbildung begann er zunächst als Bassklarinettist beim Israel Philharmonic Orchestra, mit dem Umzug nach New York widmete er sich dem Klezmer. Mit zu seinen bekanntesten Projekten gehört seine Beteiligung als Interpret am Oscar-prämierten Soundtrack zum Film „Schindlers Liste“. Für seine Popularität in Deutschland war auch sein Auftritt im Film „Jenseits der Stille“ verantwortlich.
Die besondere Akustik der St.Osdag-Kirche, deren Orgel 2010 umfangreich restauriert wurde, garantiert ein herausragendes Konzerterlebnis.
Giora Feidmann und Matthias Eisenberg. Der Eintritt beträgt 27 Euro/ ermäßigt 24 Euro, Kartenvorverkauf beim Kaufhaus Inselmann, Wiklohstraße 9, 31535 Neustadt-Mandelsloh, Telefon (0 50 72) 2 12 oder beim Theater- und Konzertkreis Neustadt, Marktstraße 34, 31535 Neustadt, Telefon (0 50 32) 6 17 99.