Meisterfeier wird zur Lobeshymne

Michael Freiberg (von links) überreichte Anneliese Gagelmann, Wilhelm Fricke und Sara Leseberg ihre Preise. Kreisschützenmeisterin Birgit Gräfenkämper freute sich ebenfalls mit den Siegern. Foto: V. Lubbe

Kreisschützenverband Wedemark-Langenhagen ehrt Sportler

Wennebostel (vl). Kräftige Musik vom Bläserkorps des Schützenvereins Godshorn, gutes Essen und ausgelassene Stimmung. Die Meisterfeier des Kreisschützenverbands Wedemark-Langenhagen wurde zur Bestätigung der sportlichen Leistungen und zum Austausch wichtiger Informationen genutzt. Geehrt wurden die Teilnehmer an den Kreisverbandsmeisterschaften, die den ersten bis dritten Platz belegt hatten und alle Teilnehmer der Landesmeisterschaften vom ersten bis zum sechsten Platz. Zusätzlich wurden die Siegesehrungen zum Sportler und Ehrenamtlicher des Jahres vorgenommen. Kreisoberschützenmeister Mathias Böttcher konnte aufgrund einer Veranstaltung des Schützenverbundes Niedersachsen nicht an der Ehrung teilnehmen. Diesen Teil übernahm Manfred Degen und er erinnerte auch daran, warum man zum Ehrenamtlichen des Jahres gewählt wird: „Die Schützen sind immer ansprechbar und wenn man Hilfe braucht sind sie da. Ganz besonders war dies bei Wilhelm Fricke zu sehen“. Ebenfalls erhielt Sara Leseberg als Jugendsportlerin des Jahres und Anneliese Gagelmann vom SV Mellendorf als Schießsportlerin des Jahres einen Preis.Vom Sportring Wedemark lobte Wilfried Busche „die Leistungsträger des Verbandes“ und „die immer neuen Akzente, die als Aushängeschild dienen“. Der Stifter der „Sportler des Jahres“ Preise Thorsten Schirmer zeigte sich stolz den Siegern ihre Trophäe zu überreichen: „In unserer Region ist das etwas ganz besonderes. Man macht auf sich aufmerksam und die Wettkämpfer nehmen große Wege auf sich, um zu gewinnen. Es ist gut, dass solche Menschen einmal im Jahr ins Rampenlicht gestellt werden. Das ist die einzige Zeit ihm Jahr, wo auch einmal die Ehrenamtlichen Aufmerksamkeit auf sich ziehen“. Für alle Sieger und auch Teilnehmer der deutschen Meisterschaften folgte abschließend ein großes Essen.